Aktuell 🎧Türchen 9: Weihnachten in der Osnabrücker Arche

Türchen 9: Weihnachten in der Osnabrücker Arche

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Weihnachten in der Arche. Foto: Arche Osnabrück, Stephanie Koopmann

In der Weihnachtszeit beschert unser HASEPOST-Adventskalender euch besinnliche Meldungen und weihnachtliche Geschichten: Ausflugs- und Dekotipps, Festtage an besonderen Orten, winterliche Rückblicke und rührende Weihnachtsgeschichten – 24 Artikel an 24 Tagen decken alles ab, um Weihnachtsstimmung in unserer Hasestadt zu verbreiten.

Im Jahr 1995 gründete ein Pastor die erste Arche in Berlin, um Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien aufzufangen und ihnen einen Ort zu geben, an dem sie sich kreativ entfalten und wohlfühlen können. Die Osnabrücker Arche eröffnete im Februar 2020. Deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führen den Gründungsgedanken fort und planen zur Weihnachtszeit viele besondere Aktionen.

Die erste Überraschung bekamen die Arche-Familien am Nikolaustag. Leiterin Stephanie Koopmann und viele Ehrenamtliche zogen als Nikoläuse verkleidet durch die Stadt und überraschten die Kinder und ihre Eltern mit Nikolaustüten. Für Koopmann ist die Aktion ein echtes Highlight: „Es ist ein tolles Gefühl, die leuchtenden Kinderaugen zu sehen. Außerdem sehen wir dann auch die Eltern, was wegen der Pandemie oft schwierig ist. Es ist wichtig, dass auch sie sich gesehen fühlen.“

Wünschesterne und Weihnachtsbäume

Auch der Initiator für die Osnabrücker Arche, John McGurk, Gründer des Vereins „Sportler 4 a childrens world e.V.“, ist in diesem Jahr bei einer Weihnachtsaktion dabei. Stephanie Koopmann erzählt: „Wir haben mit den Kindern Wünschesterne gebastelt. Die hängen bei John zuhause an einem Weihnachtsbaum. Sponsoren aus seinem Verein können sich diese Sterne mitnehmen und den Kindern die Wünsche erfüllen.“ Sollte ein Stern nicht mitgenommen werden, werde aber dafür gesorgt, dass der Kinderwunsch trotzdem in Erfüllung gehe.

9. Türchen: Weihnachten in der Osnabrücker Arche
Weihnachten in der Arche. Foto: Arche Osnabrück, Stephanie Koopmann

Gemeinsam kreativ sein

Arche-Praktikant Sebastian Heidemann will mit den Kindern kreativ sein. „Gemeinsam wollen wir ein Hörspiel vertonen, wahrscheinlich eine Weihnachtsgeschichte. Dazu denken wir uns eine Geschichte aus und sprechen die dann ein.“ Dabei ginge es nicht darum, besonders fehlerfrei sprechen oder schreiben zu können, sondern Teil eines gemeinsamen Projektes zu werden. Auf den Weihnachtsfeiern, die nach aktueller Lage am 17., 20., und 21. Dezember stattfinden sollen, können sich die Kinder das Ergebnis anhören.

Wenn Sie mehr zur Arbeit der Arche erfahren wollen, schauen Sie gerne in unseren Artikel zur großen Eröffnungsfeier am 8. Oktober.

Sophie Scherler
Sophie Scherler
Sophie Scherler ist seit März 2018 Redakteurin bei der Hasepost, zwischenzeitlich absolvierte Sophie Scherler erfolgreich ein Volontariat bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Seit Herbst 2021 ist sie wieder angestelltes Mitglied unserer Redaktion.
 

aktuell in Osnabrück

Schwer verletzt: Transporter erfasst Radfahrerin an Kreuzung in Sutthausen

In einer Wohnsiedlung in Osnabrück-Sutthausen wurde am späten Freitagnachmittag (24.06.2022) die Fahrerin eines Rennrades von einem Kleintransporter erfasst und...

Friedensprojekt der Gedenkstätten Gestapokeller/Augustaschacht gibt ukrainischen Jugendlichen eine Stimme

Das Projekt "Meine Spur" möchte ukrainischen Jugendlichen einen Ort des Austausches geben. (von links) Birgit Dittrich (terre des hommes),...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen