Osnabrück 🎧70-Jährige in Osnabrück angefahren - Unfallverursacher flüchtet

70-Jährige in Osnabrück angefahren – Unfallverursacher flüchtet

-

Polizei (Symbolbild)

Am Montagvormittag (13. September) ereignete sich auf der Kreuzung Buersche Straße / Agnesstraße / An der Rosenburg eine Verkehrsunfallflucht, bei der eine 70-jährige Fußgängerin von einem Auto angefahren und dabei leicht verletzt wurde.

Die Osnabrückerin überquerte die Buersche Straße gegen 10:30 Uhr im Bereich der Fußgängerampel in Richtung An der Rosenburg, im Rücken das Rosenburg-Center. Als sie die Mittelinsel passiert hatte, näherte sich von rechts ein abbiegender Pkw, der beabsichtigte in stadtauswärtige Richtung zu fahren. Dieser Pkw erfasste die Dame, sie erlitt leichte Verletzungen im Bereich der Hüfte. Die Seniorin bat den Unfallverursacher zu warten, sie wollte die Polizei hinzuziehen. Der Autofahrer entfernte sich daraufhin unerlaubt von der Unfallstelle in stadtauswärtige Richtung. Bei dem Pkw soll es sich um eine schwarze Limousine eines unbekannten Herstellers gehandelt haben.

Der flüchtige Unfallfahrer wurde wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • etwa 30 bis 40 Jahre alt
  • kurze dunkle Haare (Halbglatze)
  • graues Oberteil
  • kein Bart, keine Brille

Ein Zeuge sprach die 70-Jährige an und berichtete ihr, er habe ein Foto vom Kennzeichen des verursachenden Pkw aufgenommen. Dieses Foto wolle er der Polizei zukommen lassen, dies ist bislang nicht geschehen. Die Polizei bittet diesen Zeugen und weitere Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sich unter 0541/327-2315 oder 0541/327-2115 zu melden.

Polizei Pressestelle
Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: Diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht durch uns gekürzt. Wir halten ungefilterte Berichterstattung für wichtiger als politische Korrektheit.
Testzentrum Theaterpassage 300×350 (Kopie)

aktuell in Osnabrück

„Anreise mit dem Auto nun tatsächlich überflüssig“ – Osnabrück wird besser an den Frankfurter Flughafen angebunden

Osnabrück ist am Zug: Mit einer deutlichen Verbesserung im Angebot der Deutschen Bahn (DB) können ab Mitte Dezember alle...

Pinguinküken im Zoo Osnabrück geschlüpft

Noch liegt das kleine Pinguinküken im Nest seiner Eltern, die es sorgsam füttern und beschützen. Für Besucherinnen und Besucher...




Testzentrum Theaterpassage 300×350 (Kopie)

Kulturrat: Beste Form der Kulturförderung eine Impfpflicht

Foto: Konzert-Absage in Corona-Zeiten, über dts Berlin (dts) - Der Geschäftsführer des Kulturrats, Olaf Zimmermann, spricht sich klar für...

Umfrage: 63 Prozent haben Verhalten wegen Corona-Zahlen verändert

Foto: Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Berlin (dts) - Nach 34 Prozent Anfang November geben mittlerweile 63 Prozent der...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen