HASEPOST
 
HASEPOST

5 Tipps: Wetten wie die Profis

Von der Entwicklung einer eigenen Strategie bis hin zu genauen Vorgaben für die Nutzung von Neukundenangeboten wie zum Beispiel dem fezbet Bonus, gibt es verschiedenste Tipps und Tricks, welche die Profis im Bereich der Sportwetten anwenden, um möglichst erfolgreich zu sein.

Der Reiz, eine Wette zu platzieren, ist natürlich vor allem für Sportfans besonders hoch. Denn neben einem intensiven Sporterlebnis kann so mit einem Hobby auch noch möglicherweise Geld gewonnen werden. Damit dies aber gelingt, müssen bestimmte Aspekte unbedingt berücksichtigt werden.

Eine Strategie entwickeln

Sportwetten können eine aufregende Aktivität sein, aber der Erfolg hängt stark von der Entwicklung einer Gewinnstrategie ab. Der Schlüssel zu jeder erfolgreichen Sportwette ist eine sorgfältige Recherche und ein fundiertes Wissen über die Sportart oder die Mannschaften, auf die gewettet wird. Es ist wichtig, Faktoren wie die jüngsten Leistungen, die Mannschaftszusammensetzung, die Quote, Verletzungen und alle anderen Informationen zu berücksichtigen, die den Ausgang eines Spiels beeinflussen können.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist zudem, dass Spieler sich stets ein finanzielles Limit setzen. Es sollten realistische Limits für jede Wette festgelegt werden, um das eigene Budget zu planen und hohe Verluste zu vermeiden. Zudem muss das Risiko gestreut werden. Sogenannte Spread-Risk-Sportwetten sind eine Form des Wettens, die in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist. Bei dieser Strategie platzieren Wettende mehrere kleinere Wetten auf verschiedene Ergebnisse, um im Erfolgsfall eine höhere Gesamtrendite erzielen und Verluste ausgleichen zu können.

Denn der größte Vorteil von Sportwetten mit Risikostreuung liegt darin, dass ein Spiel oder eine Wette für den Wettenden keinen Totalverlust bedeuten kann. Stattdessen werden die Verluste auf viele weitere Spiele und Chancen verteilt, sodass bei einem einzelnen Ergebnis nicht so viel auf dem Spiel steht. Dieser Ansatz ermöglicht eine viel besser zu kalkulierende und fundiertere Entscheidung bei der Auswahl von Mannschaften, Spielern oder Wetten und trägt dazu bei, einen Teil der Ungewissheit zu verringern, die mit traditionellen Sportwetten verbunden ist.

Bonusangebote nutzen

Sportwetten-Boni sind eine spannende Möglichkeit, das eigene Sportwetten-Erlebnis möglichst profitabel zu gestalten. Denn die Anbieter werben mit besonderen Aktionen um die Gunst neuer und treuer Spieler. Dadurch kommt es immer wieder dazu, dass mit kostenlosem Guthaben gewettet werden kann. Im besten Fall gewinnen Spieler zusätzliches Geld, im schlimmsten Fall wird das kostenlose Guthaben aufgebraucht.

Viele Online-Sportwettenanbieter bieten zum Beispiel Willkommensboni oder Aktionen an, bei denen die Spieler Cashback, Gratisguthaben für Wetten oder einen Ersteinzahlungsbonus erhältst. Je nach Sportwettenanbieter gibt es außerdem wöchentliche oder monatliche Angebote wie Reload-Boni, die Spieler bei einer neuen Einzahlung belohnen, Empfehlungsprämien, wenn sich jemand über einen Empfehlungslink anmeldet oder ein VIP-Programm mit exklusiven Privilegien, Geschenken und Prämien.

Bei der Nutzung von Bonusangeboten ist es aber stets wichtig, dass vorab die Bonusbedingungen gelesen werden. Denn in den meisten Fällen ist eine Auszahlung an bestimmte Faktoren gekoppelt. Spieler müssen den Umsatz für eine gewisse Anzahl einsetzen, einen bestimmten Gewinn erspielen und können oft nur bestimmte Wetten in Anspruch nehmen.

Ein sinnvolles Budgetmanagement führen

Sportwetten können eine durchaus profitable Möglichkeit sein, den Nervenkitzel bei verschiedenen Sportevents auf eine ganz neue Ebene zu bringen. Doch mit dem Spaß kommt auch das Risiko, schlechte Entscheidungen zu treffen und Geld zu verlieren. Ein verantwortungsvoller Umgang mit Geld ist daher ein wichtiger Bestandteil des Sportwettenvergnügens.

Sich Zeit zu nehmen, das eigene Budget zu überdenken, Wetten zu recherchieren und einen Plan für Gewinne zu erstellen, sind wichtige Aspekte, um bei Sportwetten richtig mit Geld umzugehen. Zu wissen, wann man aufhören sollte und ein verantwortungsbewusstes Spielverhalten können teure Verluste verhindern, die sich weit über das Spiel hinaus auf die Finanzen auswirken könnten.

Mit den richtigen Strategien für den Umgang mit Geld bei Sportwetten ist es möglich, die Aktivität sowohl unterhaltsam als auch profitabel zu gestalten. Wichtig ist auch, dem Drang nach weiteren Gewinnen zu widerstehen. Gewonnenes Geld sollte als Rendite angesehen werden und nicht direkt wieder eingesetzt werden.

Die richtigen Quoten wählen

Sportwetten-Quoten sind eine der wichtigsten Informationen für jeden Wettenden. Sie geben einen detaillierten Einblick in die Wahrscheinlichkeit eines bestimmten Ergebnisses. Wenn Spieler die Quoten von Sportwetten kennen, können sie möglichst fundierte Entscheidungen über ihre Tipps treffen und das Vorgehen an die jeweiligen Quoten anpassen.

Außerdem kann das Verfolgen und Analysieren von Trends bei den Sportwettquoten wertvolle Informationen über bestimmte Teams oder Spieler liefern, welche die Chancen auf eine erfolgreiche Wette erhöhen können. Im Kern bezieht sich die Zusammensetzung der Quoten bei Sportwetten einfach auf die Wahrscheinlichkeit, dass eine Mannschaft oder ein Sportler erfolgreich sein wird. Dazu werden verschiedene Methoden angewandt, wie die Betrachtung vergangener Leistungen, die Einschätzung aktueller Situationen und Trends oder eine vorausschauende Analyse.

Dabei sind niedrige Quoten nicht immer erfolgversprechend. Denn selbst die größten Favoriten haben schlechte Tage. Ein Verlust schmerzt dann besonders, denn häufig müssen auf niedrige Quoten hohe Beträge gewettet werden, damit sie Sinn machen. Wichtig ist es daher, die Quoten zu mischen und sowohl hohe als auch niedrige Wahrscheinlichkeiten zu berücksichtigen.

Zudem ist es wichtig, die Quoten bei den einzelnen Anbietern zu vergleichen. Diese weichen in den meisten Fällen voneinander ab. Daher ist es natürlich sinnvoll, bei jenem Anbieter zu wetten, der für den Tipp die beste Quote verspricht. So lässt sich der gleiche Einsatz stets maximal gewinnbringend platzieren.

Fachwissen ist das A und O

Eine Wette auf eine Sportart, eine Mannschaft oder einen Sportler sollte stets auf Fachwissen beruhen. Ist dies nicht der Fall, ist die Wette mehr oder weniger ein Schuss ins Blaue. Beim Wetten ist es wichtig, ein eigenes Gefühl zu entwickeln. Dies ist jedoch nur dann möglich, wenn die Sportart oder das Event auch tatsächlich verfolgt wird. Für viele Sportfans ist dies natürlich kein Problem, da sie ihren Lieblingssportler oder -verein sowieso das ganze Jahr über verfolgen.

Durch das enorme Wettangebot ist es aber natürlich auch verlockend, auf verschiedene Sportarten und Events zu wetten. Dies bietet zwar jederzeit die Möglichkeit, Geld zu erspielen, stellt aber auch ein relativ großes Risiko dar. Nur mit fundiertem Fach- und Hintergrundwissen ist es möglich, eine möglichst wahrscheinliche Wette zu platzieren.

Wechselt eine Mannschaft beispielsweise den Trainer, kann sich dies positiv auf die Leistung im nächsten Spiel auswirken. Wird eine Liga aber nicht verfolgt, kann beim Platzieren der Wette unmöglich auf diesen Faktor eingegangen werden.

Redaktion Hasepost
Redaktion Hasepost
Dieser Artikel entstand innerhalb der Redaktion und ist deshalb keinem Redakteur direkt zuzuordnen. Sofern externes Material genutzt wurde (bspw. aus Pressemeldungen oder von Dritten), finden Sie eine Quellenangabe unterhalb des Artikels.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion