Aktuell 🎧46 Millionen Euro-Neubau für die Uni soll bis 2027...

46 Millionen Euro-Neubau für die Uni soll bis 2027 am Westerberg entstehen

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Finanzminister Reinhold Hilbers hat den Bauauftrag für das neue Institutsgebäude am Standort Westerberg an Cristina von Pozniak-Bierschenk vom Staatlichen Baumanagement der Region Nord-West übergeben. / Foto: Groenewold

Am Standort Westerberg wird wieder gebaut: Vor dem sogenannten „Frosch“ soll bis voraussichtlich 2027 ein Institutsgebäude entstehen, das die Universität Osnabrück für Forschung und Lehre nutzen wird. Die Kosten betragen rund 46 Millionen Euro. Jetzt hat der niedersächsische Finanzminister Reinhold Hilbers den Bauauftrag an das Staatliche Baumanagement übergeben.

Automatisch gespeicherter Entwurf

Das neue Gebäude stellt die Vollendung der Masterplanung für den Campus Westerberg dar: „Stadtplanerisch wird das Institutsgebäude eine schöne Komplettierung des Campus bilden“, sagt Hilbers. So wird das neue Gebäude auf der Wiese zwischen dem „Frosch“ und der Bibliothek an der Barbarastraße angesiedelt. Anders als bei der Bibliothek, die sowohl Uni als auch Hochschule nutzen, ist das neue Gebäude nur für die Universität vorgesehen.

Neubau soll flexibles Arbeiten ermöglichen

Im Bauauftrag für das Staatliche Baumanagement sind neue Verwendungsmodelle für das Gebäude enthalten: So soll es dort einige moderne Formen des Arbeitens geben wie beispielsweise das Desk-Sharing. Das heißt konkret: Es gibt keine festen Arbeitsplätze, sondern eine flexible Co-Working-Atmosphäre. Zuletzt entstand am Campus Westerberg das Agro-Technicum und nur wenige hundert Meter weiter an der Caprivistraße das nicht weniger kostspielige Plektrum-Gebäude.

Automatisch gespeicherter Entwurf

Nun wird ein Architekturbüro gesucht, welches den Bau umsetzen wird. Bei diesem Wettbewerb komme es auf eine Mischung aus dem angestrebten Lösungsansatz und der jeweiligen Vorerfahrung des Büros an. Doch bis zum Bau ist es noch ein wenig hin: Bis 2027 soll der 46 millionenschwere Neubau fertiggestellt sein.

Wibke Groenewold
Wibke Groenewold
Wibke Groenewold ist seit dem Frühjahr 2022 im Team der Hasepost und unterstützt die Redaktion als Praktikantin.
 

aktuell in Osnabrück

Nist- und Brutzeit: Hecken- und Baumschnitt muss bis zum 30. September warten

Es blüht und grünt überall: Bäume, Hecken, Sträucher und Co. schießen in die Höhe. Aber Vorsicht: Zwischen dem 1....

Neues Heimtrikot für Saison 2022/23: VfL Osnabrück spielt mit zwei unterschiedlichen Lila-Tönen in Längsstreifen

Steffi Meyer hatte sich als Fanmodel beim VfL beworben und konnte jetzt mit den VfL-Profis Marc Heider, Paterson Chato...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen