HASEPOST
 
HASEPOST

Waffenruhe im Gazastreifen erneut verlängert – Geiselbefreiung im Fokus

Die Waffenruhe im Gazastreifen wird von der israelischen Armee und der Hamas erneut verlängert. Dies geschieht im Rahmen der fortlaufenden Bemühungen, den Prozess der Geiselfreilassung fortzusetzen, und ist an bestimmte Bedingungen geknüpft.

Die Fortsetzung der Waffenruhe

Die israelische Armee teilte am frühen Donnerstagmorgen mit, dass die operative Pause im Gazastreifen in Anbetracht der Bemühungen der Vermittler, den Prozess der Geiselbefreiung fortzusetzen, und vorbehaltlich der Rahmenbedingungen, fortgesetzt werde. Ohne Verlängerung wäre die Waffenruhe am Donnerstagmorgen bereits ausgelaufen.

Die Bedingungen der Vereinbarung

Die vorliegende Vereinbarung sieht vor, dass die Hamas für jeden weiteren Tag der Waffenruhe mindestens zehn Geiseln freilässt. Im Gegenzug dazu soll Israel für jede freigelassene Geisel drei palästinensische Gefangene aus israelischen Gefängnissen entlassen. Diese Bedingungen wurden von der Hamas bestätigt, welche zunächst verkündete, dass die Waffenruhe einen weiteren Tag gelten solle.

Obwohl die derzeitige Situation angespannt bleibt, zeigt die erneute Verlängerung der Waffenruhe einen Willen zur Deeskalation von beiden Seiten. Die Erfüllung der Vereinbarung bleibt jedoch abzuwarten. Die Freilassung von Geiseln und Gefangenen könnte einen Schritt in Richtung eines dauerhafteren Friedens darstellen.

mit Material von dts Nachrichtenagentur
mit Material von dts Nachrichtenagentur
Dieser Artikel wurde mit Material der Nachrichtenagentur dts erstellt, kann jedoch durch unsere Redaktion ergänzt oder aktualisiert worden sein.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion