Wie unsere Redaktion bereits gestern meldete, wurde die Polizei am Montag gegen 16 Uhr zur Natruper Straße gerufen. Mehrere Streifenwagen und Rettungsfahrzeuge waren im Einsatz.

Hintergrund des Notrufs war, wie heute von der Pressestelle der Polizei mitgeteilt wurde, dass zwei 31 und 35 Jahre alte Männer auf einen 28-Jährigen einschlagen würden.

Täter schlugen mit Knüppel auf Opfer ein

Als die Polizisten in der Wohnung eintrafen, schlug der Jüngere der beiden Täter mit einem Knüppel auf das Opfer ein. Die Beamten nahmen die Beschuldigten vorläufig fest, während der 28-Jährige mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Die beiden mutmaßlichen Täter verbrachten die Nacht in polizeilichem Gewahrsam. Am Dienstagnachmittag wurden sie auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück dem Haftrichter vorgeführt.

Haftrichter ordnete U-Haft an

Der Richter erließ gegen beide Männer einen Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um eine familiäre Auseinandersetzung zwischen den Beteiligten. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

 

[mappress mapid=“297″]