Aktuell 🎧Trotz Impfung: Corona im Küpper-Menke-Stift in Osnabrück

Trotz Impfung: Corona im Küpper-Menke-Stift in Osnabrück

-

Im Küpper-Menke-Stift in Osnabrück wurden mehrere Bewohner und Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet. Bei den Infizierten handelt es sich überwiegend um geimpfte Personen.

Am 30. Dezember 2020 begannen die Corona-Impfungen in der Stadt Osnabrück. Zuerst waren die Bewohner des Küpper-Menke-Stifts an der Reihe; der Bewohner Hans Brüninghaus war der erste Corona-Impfling in Osnabrück. Circa 21 Tage später bekamen die Bewohner, die eine Impfung gegen das Virus wollten, ihre zweite Dosis. Am Wochenende (13. und 14. Februar 2021) wurden im Küpper-Menke-Stift Corona-Infektionen unter den Bewohnern und Mitarbeitern nachgewiesen.

Die meisten Betroffenen sind geimpft

„Wir haben noch keine genauen Zahlen“, berichtet eine Sprecherin der Diakonie für Stadt und Landkreis Osnabrück. „Am Wochenende wurden die Infektionen festgestellt und am Sonntag wurden PCR-Tests gemacht.“ Nachdem zunächst eine Mitarbeiterin und drei Bewohner positiv auf das Virus getestet wurden, hat eine Reihentestung erste weitere positive Testergebnisse gebracht. Noch liegen nicht alle Ergebnisse vor, aktuell – Stand 12:00 Uhr – sind fünf Bewohner und zwei Mitarbeitende infiziert. Bei den Infizierten handelt es sich überwiegend um geimpfte Personen, lediglich eine Person ist nicht geimpft. Die Erkrankten zeigen bislang keine oder kaum Symptome.

Restliche Ergebnisse werden erwartet

Ob es sich um eine mutierte Virusvariante handelt, steht noch nicht fest. Heute nachmittag werden die restlichen Corona-Testergebnisse erwartet.



Tatjana Rykov
Tatjana Rykov
Tatjana Rykov ist seit dem Sommer 2019, erst als Praktikantin und inzwischen als feste Mitarbeiterin, für die Redaktion der HASEPOST unterwegs.
 

aktuell in Osnabrück

„Müssen an allen Ecken und Enden sparen“: Osnabrücks Finanzchef schwört die Stadt auf harte Zeiten ein

Stadtkämmerer Thomas Fillep (Archivbild) In der ersten Ratssitzung nach der Sommerpause am Dienstagabend (27. September) stellte Osnabrücks Finanzchef Thomas Fillep...

200.000 Euro für einen Notfallplan „Strom“: Stadt Osnabrück bereitet sich auf einen „Blackout“ vor

Stromausfall (Symbolbild) Mit den Vorbereitungen auf einen möglichen Ausfall der Gasversorgung aufgrund der stagnierenden Lieferungen aus Russland, wächst auch die...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen