Osnabrück 🎧Osnabrücker GiroLive-Panthers verlieren knapp gegen inexio Royals Saarlouis

Osnabrücker GiroLive-Panthers verlieren knapp gegen inexio Royals Saarlouis

-

Im Hinspiel am 11. Februar 2021 konnte das Team von Aleksandar Cuic die inexio Royals mit 72:69 (41:34) besiegen. Doch am Sonntag, den 14. Februar 2021, landete der Tabellenelfte im Panthers-Dome eine Retourkutsche: Die Osnabrücker OSC GiroLive-Panthers verloren knapp mit 58:63. Allzu deutlich wurde, das Milica Cuic als Forward und Jenny Strozyk als die wohl beste Aufbauspielerin der Liga verletzungsbedingt fehlten.

Nur weil am Sonntag Valentinstag war, hieß das nicht, dass Rosen verteilt wurden: Im ersten Viertel des Spiels schienen die Royals Saarlouis mit einer guten Defense auf die Angriffe der Panthers vorbereitet zu sein und können so die ersten Punkte der Partie durch einen Konter einfahren. Dennoch verläuft die Startphase des Matches insgesamt sehr ausgeglichen – die Panthers antworten mit zwei Drei-Punkte-Treffern. Zur Hälfte des ersten Viertels steht es 6:9 für die Gäste aus dem Saarland und die Defensive der Royals Saarlouis wirkt. Bis auf sehr wenige Ausnahmen bestehen die einzigen Möglichkeiten der Panthers in Fernwürfen. Die Royals hingegen können in diesem Viertel variantenreich Punkte einfahren. Der Zwischenstand zum Ende des ersten Viertels lautet 17:21 für die inexio Royals Saarlouis.

Zwei Mannschaften, die gewinnen wollen

Zum Beginn des zweiten Viertel starten die Panthers deutlich erkennbar mit neuer Energie; hier hat Coach Cuic gute Arbeit geleistet. Die Royals haben damit sichtlich zu kämpfen und nehmen nach zwei weiteren Minuten das erste Timeout des Matches. Doch offensichtlich weiß auch der Coach aus Saarlouis, wie er seine Mannschaft motiviert. Zur Hälfte des zweiten Viertels steht es 21:28 für die Royals, die ihren Vorsprung damit auf 7 Punkte ausbauen konnten. In den folgenden hektischen Minuten schafft es keine Mannschaft dem Spiel den eigenen Stempel aufzudrücken, vielmehr sehen wir hier zwei Mannschaften, die heute Gewinnen wollen. Der Spielstand zur Halbzeit liegt bei 26:33, die Topscorer der ersten Hälfte sind Chelsea Waters (inexio Royals Saarlouis) mit zwölf Punkten und Allazia Blockton (GiroLive Panthers) mit zehn Punkten.

Saarlouis knapp in Führung

Gleich zu Beginn des dritten Viertels legen die Royals mit einem Drei-Punkte-Wurf nach und erhöhen ihren Vorsprung damit auf satte zehn Zähler. Die Panthers können im weiteren Spielverlauf den Rückstand auf fünf Punkte verkürzen. Nach einer längeren Unterbrechung aufgrund einer vermutlichen Knieverletzung auf Seiten der Gäste geht es dann weiter – wir wünschen gute Besserung und eine schnelle Genesung! Kurz darauf folgt ein weiteres Timeout der Gäste und die Panthers finden langsam in ihr Spiel. Drei Minuten vor Ende des dritten Viertels steht es 35:36; zwei Punkte der Panthers, werden mit zwei Punkten der Royals beantwortet. Das dritte Viertel endet mit zwei entfesselten Teams, die alles geben was sie haben der Spielstand liegt bei 37:38 für die Gäste aus Saarlouis.

Powerplay auf Powerplay

Ausgeglichen geht es in das letzte Viertel. Die Panthers übernehmen erstmalig die Führung durch zwei Freiwürfe von Samantha Führing. Die Royals setzen im direktfolgenden Angriff mit zwei Punkten nach und holen sich die knappe Führung zurück. Das Spiel wird strategischer: Wir sehen lang ausgespielte Angriffe, die selbstbewussten Verteidigungen gegenüberstehen. Nach einigen erfolgreichen Angriffen der Gäste nehmen die Panthers ein Timeout. Restspielzeit 5 Minuten 15 Sekunden – Spielstand 39:46. Die Kämpfe werden härter und jetzt wird keine Zeit mehr verschwendet. Die Osnabrück Panthers nutzen die Situation und fahren sicher einige Konter ein. Der Spielstand vier Minuten vor Schluss liegt bei 46:48. Doch davon lassen sich Royals nicht beeindrucken und erhöhen in der folgenden Minute auf 46:53. Ebenso lassen sich Osnabrücker in ihrer Heimhalle nicht beeindrucken und legen nach, es steht 50:53. Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Auf Powerplay der Gäste reagieren die Panthers mit Powerplay; Die Uhr zeigt 1:12 Restspielzeit und einen Spielstand von 54:56 für die Gäste. Nach spannenden weiteren Spielzügen und zwei Freiwürfen für Royals steht es 56:63. Osnabrück nimmt erneut ein Timeout – aber die inexio Royals Saarlouis gewinnen das hartumkämpfte Match mit einem Vorsprung von fünf Punkten und einem Endstand von 58:63.

Gutes Spiel, starke Gegner

Am Sonntag mussten sich die Osnabrücker GiroLive-Panthers gegen die Gäste aus dem Saarland geschlagen geben. Ein Spiel, das von allerlei Fassetten gespickt war und professionellen Basketball auf hohem Niveau gezeigt hat. Die Topscorer der zweiten Hälfte waren Allazia Blockton (GiroLive Panthers, 20 Punkte), Chelsea Lynn Waters (inexio Royals Saarlouis, 17 Punkte), Samantha Führung (GiroLive Panthers, 15 Punkte) und Linn Schüler (inexio Royals Saarlouis, 14 Punkte).

Fotos vom Spiel am 14. Februar 2021

Spielbericht und Bilder: Dieter Reinhardt

Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

aktuell in Osnabrück

„Fugen dicht“ für den Osnabrücker Weihnachtsmarkt

Das Coronajahr 2020 war ein Jahr ohne Weihnachtsmarkt, doch in diesem Jahr dürfen wir uns wieder auf Glühwein, gebrannte...

Osnabrücker nach Sturz mit E-Scooter schwer verletzt

Krankenwagen (Symbolbild) In der Nacht zum Sonntag, den 24. Oktober 2021, stürzte ein junger Osnabrücker mit einem E-Scooter, nachdem er...




Deutschland spendet über 17 Millionen Impfdosen

Foto: Aufgezogene Impfspritzen, über dts Berlin (dts) - Deutschland hat bislang 7,6 Millionen Corona-Impfdosen des Herstellers Astrazeneca bilateral anderen...

INSA: Union auf niedrigem Niveau stabil

Foto: CDU-Parteizentrale, über dts Berlin (dts) - Im aktuellen INSA-Meinungstrend im Auftrag der "Bild" (Dienstagsausgabe) verbessert sich die CDU/CSU...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen