Trinkenstied-Spezial – Was geht ab in Osnabrück?!

Sommer und Sonne, Bier, leckere Snacks und hervorragende Livemucke aus der Region erwarten uns beim diesjährigen SCHLOGA OPEN AIR – natürlich wie immer umsonst & draußen, wie immer ganz entspannt.

Los geht es am Samstag (18.06.2016) ab 17 Uhr (der genaue Timetable ganz unten auf dieser Seite), an der Uni-Mensa. Der Eintritt ist FREI!

Als Special Guest konnten die Veranstalter (Musikbüro Osnabrück e.V., Mobilteam/Streetwork der Stadt Osnabrück das Haus der Jugend) in diesem Jahr eine echte Legende gewinnen: BOOZED steigen eigens fürs Schloga Open Air wieder auf die Bühnenbretter und zeigen uns, wo der zünftige Rock-Hammer hängt. Die Rock in der Region-Gewinner des Jahres 2001 haben schon so ziemlich jede Spelunke abgespielt, die eine Steckdose hat und waren mit Bands wie Turbonegro oder Monster Magnet auf Tour.


Auch FENSTER AUF KIPP haben schon einmal Rock in der Region gewonnen, nämlich 2014. Die Venner Jungs spielen Indie-Punk der Marke Turbostaat oder Jupiter Jones und nicht erst seitdem in den Konzertbuden auf auf den Festivals der Region ein gern gesehener Gast.

DIE ECHSEN hießen früher mal X-Sidaz. „Wir reißen live die verdammte Bühne ein!“ hat sich das Quartett mit ihrer Mischung aus Hip Hop, Funk, Electro und X, auf die Fahnen geschrieben.

Aus dem schönen Kirschen-Hagen kommen die BASEMENT APES. Die haben schon einmal Rock in der Region gewonnen, 2012 muss das gewesen sein. Das Fünfergespann macht Rock’n’Roll ála Hellacopters und verlegt seine Gitarrenduelle auch gern mal auf die Theke. „Boogie bis zum Abkotzen!“ lautet die Devise.

SNAKESHIT ON A PLANE fabrizieren keinen Trash, auch wenn der an einen der krudesten Filme der 00er Jahre angelehnte Bandname das nahelagen mag. Mit Frontfrau Jane Bodega geht’s quer durch die Stromgitarrengenres von Grunge bis Metal. Letzter Aufruf zum Boarding: einchecken, abrocken!

Noch recht taufrisch ist die Indiepop-Band JON SUN – und doch sorgte die Truppe schon auf so manchem Konzert in der Gegend für Furore. Liebliche Fringfring-Gitarren und schöne Melodien, tanzbar allemal zeigt sich die Musik des Osnabrücker Quartetts.

https://www.youtube.com/watch?v=SNypFw7AVsw

Zu einem Geheim-Tipp der hiesigen Indie-Szene entwickeln sich gerade REINEKE FUCHS: Die beiden Front-Jungs Julian und Jannik haben was zu erzählen, das spürt man bei jedem Vers. Es geht ums Scheitern und um Freundschaft, Lieder über das Leben, die gut in jedes Wohnzimmer-Konzert, noch besser aber nach draußen passen.

Natürlich gibt es auch wieder die beliebte Aftershow-Show mit den unterhaltsamsten Cover-Truppen unserer Breitengrade. Die RAZOR SMILEZ spielen 110% punk as fuck happy hardcore von D.O.A. bis Iggy, was MIRON AIDEN spielen dürfte nicht überraschen. Nur: Die sind stark. Richtig stark.

 

Und hier der Timetable:

  • 17.00 Uhr Reineke Fuchs
  • 17.50 Uhr Jon Sun
  • 18.40 Uhr Snakeshit on a Plane
  • 19.30 Uhr Basement Apes
  • 20.20 Uhr Die Echsen (Ex-X-Sidaz)
  • 21.10 Uhr Fenster auf Kipp
  • 22.00 Uhr Boozed
  • ca. 23.20 Uhr Razor Smilaz (Unikeller)
  • ca. 0.30 Uhr Miron Aiden (Unikeller)

Schloga Open Air
Samstag, 18.06. Doors 16.30, Beginn 17.00 Uhr
Schlossgarten Osnabrück – Gelände an der Mensa
Umsonst & Draußen – Eintritt frei

Updates und mehr Infos: www.schloga-open-air.de

 

[mappress mapid=“332″]

 

Eingebundene Videos: YouTube
Coverfoto: Bulletride begeisterten 2015 im Schloga,  CC 3.0 by Marco Gausmann