HASEPOST
 
HASEPOST

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Günther (CDU) befürwortet Koalition mit Grünen

Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) spricht sich für eine mögliche Koalition seiner Partei mit den Grünen auf Bundesebene aus. Er betont, dass es absurd sei, zu behaupten, man bräuchte keinen Koalitionspartner und kritisiert die Darstellung der Grünen als “Hauptgegner”.

Günthers Standpunkt zur Koalitionsfrage

Im Gespräch mit dem Sender ntv betonte der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) die Notwendigkeit eines Koalitionspartners auf Bundesebene. “Es ist doch absurd, sich hinzustellen und zu sagen: Wir brauchen keinen Koalitionspartner”, so Günther. Die CDU solle bei dieser Wahl nicht versuchen, sich an eine bestimmte Partei zu ketten. Stattdessen fordert er seine Partei auf, den Bürgern ehrlich mitzuteilen, dass sie bei Wahlerfolg möglicherweise einen Koalitionspartner benötigt. Seiner Meinung nach unterschätzt eine solche Strategie die Intelligenz der Wähler nicht: “Die Leute sind doch nicht bescheuert.”

Koalition mit den Grünen

Als Leiter einer schwarz-grünen Koalition in seinem eigenen Bundesland, spricht sich Günther klar für eine potenzielle Zusammenarbeit mit den Grünen auf Bundesebene aus. Dabei kritisiert er die Darstellung der Grünen als Hauptgegner der CDU. Laut Günther ist es falsch, die Grünen in dieser Art und Weise zu positionieren.

Schlussfolgernd begrüßt Günther Überlegungen innerhalb seiner Partei hin zu einer möglichen Koalition mit den Grünen auf Bundesebene. Eine solche Koalition könnte Anzeichen einer flexibleren, an die aktuelle politische Landschaft angepassten Strategie der CDU sein.

mit Material von dts Nachrichtenagentur
mit Material von dts Nachrichtenagentur
Dieser Artikel wurde mit Material der Nachrichtenagentur dts erstellt, kann jedoch durch unsere Redaktion ergänzt oder aktualisiert worden sein.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion