Aktuell Nach nur einem halben Tag: Landesregierung kippt Beschlüsse zu...

Nach nur einem halben Tag: Landesregierung kippt Beschlüsse zu Besuchsverbot wieder

-

Das ein wenig versteckt, zusammen mit der publikumswirksamen Erlaubnis zur Baumarktöffnung, erlassene „Besuchsverbot“ wurde vom Niedersächsischen Sozialministerium bereits am Samstagnachmittag wieder aufgehoben – keine 24 Stunden nach Inkrafttreten.

In einer Erklärung schreibt das zuständige Ministerium von Carola Reimann (SPD), dass die Verordnung über das Ziel hinaus schieße und daher wieder korrigiert werden muss: „Aus dem Verordnungstext kann man herauslesen, dass in Niedersachsen fortan auch Besuche zwischen engsten Familienangehörigen (Eltern und Kindern) nur in sehr wenigen Konstellation erlaubt seien. Das gelte, so der Verordnungstext, ebenso für das gegenseitige Besuchen engster Freunde.

Kontakte dennoch auf Minimum reduzieren

Auch wenn in der Tat die physischen Kontakte zu anderen Menschen, die nicht zu den Angehörigen des eigenen Hausstandes gehören, auf ein absolut nötiges Minimum reduziert werden sollten, um eine Infektion mit dem Coronavirus zu verhindern, ist die gestern veröffentlichte Regelung zu weitgehend. Sie wird zeitnah dergestalt geändert werden, dass Besuche im engsten Familienkreis und unter Lebenspartnerinnen und Lebenspartnern sowie mit wenigen engen Freunden oder sehr guten Bekannten zulässig sind. Verboten bleiben Feierlichkeiten in der eigenen Wohnung. Selbstverständlich werden bis dahin Verstöße gegen die zu ändernde Regelung nicht geahndet.

Nichtsdestotrotz bitten wir die Menschen in Niedersachsen sehr herzlich, ihre direkten physischen Kontakte so weit wie irgend möglich zu reduzieren. Es bleibt dabei: die Corona-Pandemie ist außerordentlich ernst zu nehmen und es muss uns gelingen, die Zahl der Neuinfektionen zu verringern. Deshalb halten Sie bitte weiter Abstand voneinander!“

[the_ad_group id="110533"]

[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

aktuell in Osnabrück

Ereignisse im Nahen Osten: Polizei intensiviert Aufklärungsarbeit und zeigt Präsenz an jüdischen Einrichtungen

In Zusammenhang mit den jüngsten Ereignissen im Nahen Osten investiert die Polizeidirektion Osnabrück in Aufklärungsarbeit und zeigt Präsenz an...

Internationaler Tag der Familie: Caritasverband fordert Rechtsanspruch auf Familiennachzug für Geflüchtete

Anlässlich des „Internationalen Tags der Familie“ am 15. Mai fordert der Caritasverband einen Rechtsanspruch auf Familiennachzug für alle Geflüchteten,...




DAX startet freundlich – Delivery Hero verliert weiter

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Der DAX ist am Freitag mit Kursgewinnen in den Handel gestartet....

Weniger Fleisch verzehrt – Ersatzprodukte boomen

Foto: Fleisch und Wurst im Supermarkt, über dts Wiesbaden (dts) - Immer mehr Verbraucher in Deutschland greifen zu Tofu-...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen