HASEPOST
 
HASEPOST

Jeder dritte Online-Dater möchte sich von KI beraten lassen

Einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom zufolge steht jeder dritte Nutzer von Online-Dating in Deutschland der Beratung durch künstliche Intelligenz (KI) positiv gegenüber. Zudem zeigt die Befragung, dass Online-Dating sowohl für kurzfristige Beziehungen als auch für die Suche nach einem langfristigen Partner genutzt wird.

Digitale Liebe via Künstliche Intelligenz

Einer Befragung des Digitalverbands Bitkom zufolge, die unter 1.013 Internetnutzern durchgeführt wurde, würde sich jeder dritte Nutzer von Online-Dating (33 Prozent) gern von KI beraten lassen. Des Weiteren glauben 32 Prozent der Befragten, dass man mit Hilfe von KI schneller die große Liebe finden kann. Erstaunlich ist, dass 31 Prozent einer KI sogar mehr Vertrauen schenken würden als der Partnerauswahl ihrer eigenen Familie.

Online-Dating im Alltag

Insgesamt hat die Hälfte aller befragten Internetnutzer ab 16 Jahren bereits einmal Online-Dating-Angebote genutzt. Dabei fällt es der Mehrheit (59 Prozent) leichter, online zu flirten als offline. Gleichzeitig meinen ebenso viele (59 Prozent) Befragte, dass durch Online-Dating der Kontakt zu Menschen im realen Leben erschwert wird.

Von den Nutzern von Online-Dating-Diensten sind 52 Prozent online auf der Suche nach einer langfristigen Beziehung. 35 Prozent hingegen sind auf lockere Flirts und gelegentliche Dates aus, während ein Viertel (24 Prozent) nach erotischen Treffen oder One-Night-Stands sucht. Für 30 Prozent stellt Online-Dating einen Zeitvertreib dar und 49 Prozent nutzen diese Dienste, um neue Menschen kennenzulernen.

Geschlechtsspezifische Motivationen

Während 57 Prozent der befragten Frauen via Online-Dating eine langfristige Partnerschaft suchen, tun dies nur 49 Prozent der Männer. Letztere suchen mit einer Quote von 43 Prozent häufiger nach lockeren Flirts und gelegentlichen Dates. Auch bei der Suche nach erotischen Dates oder One-Night-Stands zeigt sich ein Geschlechtsunterschied: Hier suchen 36 Prozent der Männer, aber nur jede zehnte Frau.

Kritik und Erfolge

Trotz der weit verbreiteten Nutzung von Online-Dating-Diensten gibt es auch Kritik: 74 Prozent der Nutzer empfinden Online-Dating als oberflächlich. Dennoch glauben 62 Prozent daran, die große Liebe online finden zu können. Und tatsächlich: Etwa die Hälfte der Befragten (49 Prozent) hat eigenen Angaben zufolge online schon einmal eine Partnerschaft gefunden. 29 Prozent der Online-Dating-Nutzer befinden sich derzeit in einer über diesen Weg entstandenen Beziehung. Bei 24 Prozent ist eine Online-Dating-Partnerschaft bereits wieder beendet. Ein Viertel (25 Prozent) hat schon einmal einen erotischen Kontakt oder One-Night-Stand online gefunden.

mit Material von dts Nachrichtenagentur
mit Material von dts Nachrichtenagentur
Dieser Artikel wurde mit Material der Nachrichtenagentur dts erstellt, kann jedoch durch unsere Redaktion ergänzt oder aktualisiert worden sein.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion