In eigener Sache: “Hausrecht” bei Facebook-Kommentaren

Es gehört zu den üblichen Begleiterscheinungen unmoderierter Foren, zum Beispiel auch unser Kommentarfunktion bei Facebook, dass dort manch ein Zeitgenosse seine gute Kinderstube vergisst oder diese Möglichkeit zur Meinungsäußerung missbraucht, um eine eigene Agenda zu setzen.
Ganz bewusst gesetzte Kommentare sollen vom eigentlichen Thema wegführen (Stichwort “whataboutism“), um so zum Beispiel politische, religiöse oder weltanschauliche Positionen zu verbreiten, die in der Regel extrem sind. Manchmal scheint es aber auch einfach nur der Spass daran zu sein, durch gezielte Provokationen andere Leser von einer sachlichen Diskussion abzuhalten.
Oft geht das “Wegbiegen” (Stichwort “off-topic“) einher mit der Beschimpfung Andersdenkender, und spätestens wenn unsere Redaktion ermahnend eingreift, werden auch wir als Verantwortliche für unseren Facebook-Account beschimpft.

Wir machen da jetzt nicht mehr mit, wir machen nun stärker von unserem #hausrecht Gebrauch!

#hausrecht


Die HASEPOST bleibt dabei, dass die Meinungsfreiheit ein hohes Gut ist, wie wir dazu stehen, haben wir bereits vor rund einem Jahr hier dargelegt. Wir sind aber nicht bereit im Namen der Meinungsfreiheit eine Trollwiese für ein paar Störer bereitzustellen, zu Lasten der Leser, die an einer sachlichen Diskussion interessiert sind!

Hashtag #hausrecht

Da alle Aufrufe zur Vernunft nicht helfen, werden wir zukünftig – sehr zu unserem Bedauern, aber im Interesse all derer, die an einer sachlichen Diskussion interessiert sind – verstärkt Beiträge löschen, die eindeutig “off topic” sind.
Kommt es zu Beleidigungen von anderen Lesern oder lässt ein bereits mehrfach auf seine abschweifenden Kommentare hingewiesener Facebook-Nutzer nicht davon ab, machen wir von unserem #hausrecht Gebrauch und sperren ihn zeitweise oder auch unbegrenzt aus.

Die Nutzung eines offensichtlichen Fake-Accounts oder eines Fake-Namens wird zukünftig ebenfalls schneller als bisher dazu führen, dass wir uns von einem Leser bei Facebook verabschieden – im Interesse derer, die offen zu ihrer Meinung stehen und sich nicht hinter Fantasie-Identitäten verstecken.

Wir bitten alle Leser uns per Direktnachricht (PN) mit dem Hashtag #hausrecht zu informieren, wenn Sie beschimpft werden, offensichtliche Fake-Namen oder Fake-Accounts entdecken oder das Gefühl haben, das andere Leser bewusst Themen “off topic” machen um diese in eine extreme politische Richtung zu verbiegen.

Seid freundlich zueinander!

PS: unser zukünftig verstärkt wahrgenommenes #hausrecht ersetzt nicht die Strafverfolgung durch die Polizei, bei offensichtlich strafrechtlich relevanten Äußerungen.
Wie verweisen ausdrücklich auch auf die Möglichkeit sich zur Klärung direkt an Facebook zu wenden; wie das funktioniert wird hier erklärt.