HASEPOST
 
HASEPOST

Hubertus Heil mit deutlichem Stimmzuwachs als stellvertretender SPD-Parteivorsitzender wiedergewählt

Bei der jüngsten Wiederwahl der stellvertretenden SPD-Parteivorsitzenden konnte Hubertus Heil einen deutlichen Stimmenzuwachs verzeichnen und wurde mit 96,6 Prozent im Amt bestätigt. Gleichzeitig mussten einige SPD-Führungskräfte Rückschläge hinnehmen, während andere ihre Zustimmungswerte steigern konnten.

Spitzenpersonal der SPD bestätigt

Bei dem Bundesparteitag der SPD in Berlin wurde Hubertus Heil mit einem signifikanten Stimmenzuwachs zum stellvertretenden Parteivorsitzenden wiedergewählt. Mit 96,6 Prozent erhöhte er seine Ergebnisse von 2019 (70,0 Prozent) und 2021 (88,55 Prozent) substanziell.

Ergebnisse für weitere Führungspersonen

Neben Heil konnte auch seine Kollegin Anke Rehlinger ihre Zustimmung von 90,74 auf 95,5 Prozent steigern. Dagegen gab es deutlich geringere Zustimmungswerte für Serpil Midyatli und Klara Geywitz, deren Ansichten von 85,69 Prozent auf 79,3 Prozent und von 80,98 Prozent auf 74,6 Prozent sanken. Neu im Parteivorstand ist der NRW-Vertreter Achim Post, der 78,3 Prozent der Stimmen erhielt und damit auf Thomas Kutschaty folgt.

SPD-Vorsitzende bestätigt

Vor diesen Wahlen wurden Saskia Esken und Lars Klingbeil als SPD-Vorsitzende wiedergewählt. Esken konnte mit 82,6 Prozent ihre Zustimmungswerte ausbauen, während Klingbeil leicht verlor und bei 85,6 Prozent landete.

mit Material von dts Nachrichtenagentur
mit Material von dts Nachrichtenagentur
Dieser Artikel wurde mit Material der Nachrichtenagentur dts erstellt, kann jedoch durch unsere Redaktion ergänzt oder aktualisiert worden sein.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion