Kein Ausbau, sondern lediglich eine Renovierung des Hubschrauberlandeplatzes, wird seit einigen Tagen an der Paracelsus Klinik am Natruper Holz vorgenommen.

Mitarbeiter einer Gartenbaufirma legen im Rahmen der Arbeiten eine neue feste Landefläche an, damit die Rettungshubschrauber auch künftig festen Boden auf der Wiese hinter dem Parkhaus haben.

Erreichbarkeit bleibt auch während der Bauarbeiten gewahrt

„Wir renovieren unseren Absetzplatz turnusmäßig und folgen damit einer Auflage des Luftfahrtbundesamtes“, so Simone Hoffmann, Pressesprecherin der Paracelsus Kliniken. Bis zum Abschluss der Arbeiten können Rettungshubschrauber weiterhin die Klinik anfliegen und auf einer provisorischen Landefläche, etwa 30 Meter entfernt, aufsetzen.

Neben der privaten Paracelsus Klinik besitzen im Stadtgebiet auch noch das Klinikum auf dem benachbarten Finkenhügel und das Marienhospital (MHO) einen Landeplatz für Rettungshubschrauber.

Weiterlesen: Feuerwehr Osnabrück leuchtet Hubschrauberlandeplatz aus

 

[mappress mapid=“696″]