Wer sitzt denn hier hinter der Supermarktkasse? Nicht wenige Kunden des EDEKA Möllenkamp in der Iburger Straße erkennten den Lokal- und Landespolitiker Frank Henning an diesem für ihn ungewöhnlichen Arbeitsplatz.
Der Osnabrücker Politiker unterstützte damit die Aktion ‚Deutschland rundet auf’ und machte auf die einfache Möglichkeit aufmerksam mit Kleinstbeträgen aktive Hilfe zu fördern.

Bei der Spendenbewegung ‚Deutschland rundet auf’, an der sich in Osnabrück jetzt auch der EDEKA Markt von Mechthild Möllenkamp beteiligt, haben die Kunden die Möglichkeit freiwillig ein paar Cent bis zur nächsten 10er Stelle aufzurunden. So wird zum Beispiel aus einem Rechnungsbetrag von 10,56 Euro dann freiwillig 10,60 Euro. Ein paar Cent die im eigenen Portemonnaie sicher nicht fehlen, die in der Summe aber helfen Gutes zu tun, ist sich die Supermarktchefin Möllenkamp im Gespräch mit unserer Redaktion sicher.

Promi-Aktion läuft bundesweit an Supermarktkassen

Noch bis zum Samstag kassieren in der „Woche der Kinder“ bundesweit prominente Persönlichkeiten für faire Chancen aller Kinder in Deutschland
Mit dieser Aktionswoche will die gemeinnützige Spendenbewegung ‚Deutschland rundet auf’ daran erinnern, dass in puncto Chancengerechtigkeit für Kinder hierzulande noch viel zu tun ist. Denn über 2,5 Mio. Kinder sind nach Angaben des Mikrozensus des Statistischen Bundesamtes in Deutschland von Armut betroffen – und die Kinderarmut bleibt seit Jahren auf diesem hohen Niveau.
„Wir machen uns stark. Für die Kinder in Deutschland.“ lautet darum das Motto der bundesweiten Aktionswoche, in der von Montag bis Samstag prominente Botschafterinnen und Botschafter aus Medien, Sport und Politik sowie Unternehmen und Organisationen sich ehrenamtlich an Kassen der ‚Deutschland rundet auf’-Partner setzen und Deutschlands Bevölkerung daran erinnern, dass jede und jeder schon mit kleinen Gesten etwas für faire Chancen für Kinder beitragen kann.

Aufrunden-Aktion brachte bereits Millionen zusammen

Bereits seit März 2012 sagen jeden Monat Millionen Menschen beim Bezahlen an der Kasse „Aufrunden bitte!“ und spenden damit maximal 10 Cent. Seit Jahresbeginn ist auch die Mikrospende mit dem Gehalt möglich. Bis heute haben über 140 Millionen Kundinnen und Kunden aufgerundet und so mehr als 6,6 Millionen Euro gespendet. Alle aufgerundeten Cents kommen ohne Abzüge, zu 100 Prozent, besonders wirksamen Projekten in Deutschland zugute, die sozial benachteiligten Kindern hier vor Ort nachhaltig helfen. Mit den bislang gespendeten Cents erhalten bereits 61.344 Kinder in Deutschland die Chance auf eine bessere Zukunft.

[mappress mapid=“569″]