Bereits zum 09. Mal startet die Osnabrücker Designmesse „DeMO9“ am Sonntag. Es locken selbstgemachte Produkte aus aller Welt, ein Basar für Secondhand Vinyl und kulinarischen Köstlichkeiten. Auch selbst kreativ werden ist an den verschiedenen Mitmachständen für junge und alte Besucher möglich.

Besonders innerhalb der letzten Jahren sind „handgemachte“ Produkte und Einzelstücke wieder schwer im Kommen. Liebhaber solcher Kunstwerke können am Sonntag im „Hyde Park“ für jede Lebenslage selbstgemachte Produkte erstehen. Das Krefelder Unternehmen „Sel la Vie“ bietet zum Beispiel verschiedenste Salze von der französischen Küste an. Eine Firma aus Peine stellt so genannte Stetson-Hüte im Steampunk-Style her, der Künstler Robert Richter aus der deutschen Hauptstadt bringt seine Zeichnungen und Illustrationen mit und und und…

„Das beste in Sachen Vinyl“

Doch nicht nur neue Ware kann man auf der Designmesse bewundern, auch Liebhaber der Schallplatten können auf einem Secondhand-Basar voll auf ihre Kosten kommen. „Schock Records“ und „Fundament Schallplatten“ bringen ihre Ohrwürmer direkt von der Hasestraße auf die Messe. Für angemessene Verpflegung ist natürlich auch gesorgt: Von Thai-Essen, über Burger mit Pommes bis zum klassischen Kaffee und Kuchen ist für die Besucher alles vorhanden. Wer dann eine kleine Pause vom Shoppen braucht, der kann sich zum Beispiel eine bunte Modenshow ansehen, oder sich in einem kleinen Strandareal mit Sand und Palmen ausruhen.

Los geht die Designmesse am Sonntag um 11 Uhr im Hyde Park in Osnabrück. Der reguläre Eintritt kostet 5€, Kinder unter 14 dürfen ohne Eintritt auf die DeMO9.

Foto: Steve McGuire

[mappress mapid=“849″]