Circus Belly gastiert mit “Smile” in Osnabrück

Der Circus Belly, geführt von Direktor Klaus Köhler, kehrt mit seinem brandneuen Programm “Smile” nach Osnabrück zurück und verspricht, sein Publikum auf eine magische Reise mitzunehmen.

Vom 11. bis zum 21. April 2024 präsentiert der Circus Belly an der Halle Gartlage ein Ensemble von Künstlern aus der ganzen Welt. Mit einer Mischung aus Clownerie, hochfliegender Akrobatik, eindrucksvollen Pferdedressuren und verblüffender Magie.

Ein Kulturerbe, das begeistert

Der Circus Belly ist mehr als nur ein Zirkus; er ist Teil des immateriellen Kulturerbes Deutschlands. Diese Anerkennung durch die Deutsche UNESCO-Kommission betont die kulturelle Bedeutung des Zirkus und garantiert eine Förderung, die es dem Circus ermöglicht, weiterhin faszinierende Programme zu kreieren und vorzuführen.

Atemberaubende Hochseilartistik im Circus Belly
Atemberaubende Hochseilartistik / Foto: Circus Belly

Die Höhepunkte der Show

Unter den vielen Attraktionen sticht die Darbietung der “The Gerlings” aus Kolumbien hervor. Ihre Aufführung in schwindelerregenden Höhen, vollgepackt mit waghalsigen Sprüngen und Tricks, verspricht Adrenalin pur. Aber auch die anderen Acts, wie der legendäre Clown Zippogalli aus Italien, Karina mit ihrem andalusischen Hengst Esparanto aus Spanien, oder Loreen aus Berlin, die die Kunst des Hula-Hoop auf ein neues Level hebt, versprechen ein unvergessliches Erlebnis.

Rabatte an verschiedenen Aktionstagen

Das Gastspiel in Osnabrück bietet zahlreiche Vorstellungen, um sicherzustellen, dass jeder die Chance hat, die Magie von “Smile” zu erleben. Besondere Aktionstage wie der Familientag, der 2-für-1-Abend und der Tag, an dem Erwachsene nur den Kinderpreis zahlen, machen den Besuch im Circus Belly noch attraktiver.

Auch das "Todesrad" wird gezeigt
Auch das “Todesrad” wird gezeigt / Foto: Circus Belly

 


Liebe Leserin und lieber Leser, an dieser Stelle zeigen wir Ihnen künftig regelmäßig unsere eigene Kommentarfunktion an. Sie wird zukünftig die Kommentarfunktion auf Facebook ersetzen und ermöglicht es auch Leserinnen und Lesern, die Facebook nicht nutzen, aktiv zu kommentieren. FÜr die Nutzung setzen wir ein Login mit einem Google-Account voraus.

Diese Kommentarfunktion befindet sich derzeit noch im Testbetrieb. Wir bitten um Verständnis, wenn zu Beginn noch nicht alles so läuft, wie es sollte.

 
Hasepost
Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion