Bandidos Rocker wollen in Osnabrück feiern

Vermieter prüft Absage der Veranstaltung im September.

Im Veranstaltungskalender der Halle Gartlage sind für den 10. September nur ein Flohmarkt und eine „Sonderveranstaltung Motorradtreff 2016“ eingetragen – doch nach Recherchen unserer Redaktion soll es wohl mehr werden als lediglich eine Präsentation chromblitzender Krafträder.
Die Rockerorganisation „Bandidos“ hat zur Geburtstagsfeier eingeladen.

Auf der Homepage der Bandidos selbst, die auch über einen Eventkalender verfügt, heisst es doch etwas deutlicher: „17 Years Bandidos MC Germany & 15 Years Hamm, Münster & Osnabrück“.

Verwaltung und Polizei überrascht

Auf Nachfrage am vergangenen Freitag, zeigten sich sowohl die Pressestellen von Stadtverwaltung und Polizei überrascht. Der September ist im Tagesgeschäft noch weit. Dr. Sven Jürgensen erklärte für die Stadt, dass hier erstmal geprüft werden müsse, in welchen Rahmen die Veranstaltung stattfinden soll. Eine interne Geburtstagsfeier sei nicht genehmigungspflichtig.
Für die Polizei erklärte Mareike Kocar, dass man grundsätzlich über die Pläne informiert sei, aber auch sie verwies auf den noch langen Vorlauf.

Innenminister Pistorius sieht Osnabrück als „Brennpunkt“

BandidosHalle Gartlage Osnabrück
Bandidos laden nach Osnabrück

Landesinnenmnister und Osnabrücker Ex-OB Boris Pistorius bezeichnete im April 2014, in der Antwort auf eine kleine Anfrage aus der Grünen Fraktion (PDF-Abruf) zu „Strukturen und kriminelle Aktivitäten von Rockerbanden in Niedersachsen“, die Bandidos als „Outlaw Motorcyle Gang“ (kurz: OMCG).

Nach Ansicht des Landesinnenministeriums verfolgen diese Gangs das Ziel, „durch Expansionen die Vorherrschaft in einzelnen Regionen für sich zu beanspruchen, um insbesondere wirtschaftliche Interessen, wie beispielsweise im Rotlichtmilieu (u. a. Türsteherdienste, Wirtschaftertätigkeiten pp.) durchzusetzen. Hierbei kommt es immer wieder zur Anwendung von Gewalt und anderer zur Einschüchterung geeigneter Mittel. Die von den Mitgliedern dieser Rockergruppierungen begangenen Straftaten sind sehr oft den typischen Deliktsfeldern der Organisierten Kriminalität zuzuordnen“.
Neben Cuxhaven und Stade bezeichnete Pistorius Osnabrück als Brennpunkt, wo es zu Auseinandersetzungen zwischen konkurrierenden Gruppierungen des Rockermillieus gekommen ist.

Halle Gartlage prüft die Veranstaltung abzusagen

Der Eigentümer und Vermieter der Halle Gartlage, das Osnabrücker Herdbuch, scheint selbst auch nicht glücklich mit ihrem Mieter zu sein. Ferdinand Hartmann, der beim Herdbuch für die Vermietung der Flächen zuständig ist, erklärte gegenüber unserer Redaktion, dass der Vorstand und Aufsichtsrat noch prüfen werde, ob man den Vertrag mit dem Rockerclub noch kündigen könne.

Eine ähnliche Feier vor zehn Jahren, damals zum fünfjährigen Bestehen der Rockergruppe. war friedlich verlaufen. Auch damals bot die Halle Gartlage die Kulisse des Treffens.

[mappress mapid=“295″]

Illustration: Screenshot bandidosmc.com

Kommentarfunktion ist geschlossen.