„Großraumdisco“, das ist in Zeiten von Clubs und Events schon fast ein Begriff, der alleine für eine vergangene Zeit steht. Die Zahl derartiger Discos stagniert jedenfalls. Genehmigungen für so eine „Partyhalle“ sind inzwischen ebenso ein Problem wie der Nachwuchs: Die permanent geburtenschwachen Jahrgänge schlagen voll durch.
Lange Schlangen vor der Tür, wie auf unserem Foto, teils schon ab 21 Uhr, die gibt es heute nicht mehr.

Auf dem Foto, das uns heute ein für diese Serie ganz neuer Zeitreisender geschickt hat, gab es noch reichlich Publikum für das Cincinnati an der Baumstraße, dem Vorgänger des heutigen Virage.
Bevor das Cincinnati 1987 seine Eröffnung feierte (einige Quellen sprechen auch von 1986) war im gleichen Gebäude noch der Getränkemarkt Schwarte untergebracht. Im Keller darunter das im Vergleich zum späteren Cincinnati wesentlich kleinere „Nouvelle“, davor an gleicher Stelle das „Milljöh“, aber das war alles schon in den 70er Jahren des vorherigen Jahrhunderts.



Unser Zeitreisender sollte allen damaligen Szenegängern ein Begriff sein: Detlef Buchholz war so etwas wie der „Hausfotograf“ des „Cinc“. Heute findet man viele seiner Fotos aus der Zeit in einer eigenen Facebookgruppe.

Am Freitag ist Cincinnati-Revival

Der 07. April 2017 steht in der jetzigen Diskothek Virage ganz im Zeichen der 80er- und 90er-Jahre.
Die Osnabrücker Diskothek öffnet ihre Pforten am Freitag zu einem Sonderöffnungstag, um die CINCINATTI Revival Party zu feiern. Selbstverständlich dürfen die Cincinnati Special Drinks nicht fehlen, Stichwort „Schnibbel“.

Cincinnati Discothek, Osnabrück
Vor allem die Beinkleider verdienen heute Bewunderung… (Foto: Detlef Buchholz)

Am Freitag, dem 07. April lassen Hanco Schröder und sein Organisations-Team das Cincinnati in der ehemaligen Location wieder aufleben.
Seit der Schließung der Diskothek im Jahre 1997 feiern Hanco Schröder und Kollegen regelmäßige Revival-Partys, die nun bereits zum zweiten Mal an der Baumstraße, in der Original Location stattfinden wird. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt moderate 8 Euro – wobei vor 30 Jahren 16 DM sicher Anlass für einen Aufstand gewesen wären.

Natürlich wieder mit Laser-Show

DJ Siggi, Dj Sasha & Hanco Schröder selbst sorgen für authentisches Cincinnati-Feeling, das alle Besucher in die 90er zurückversetzt. Tanzt zu Musik der 80er & 90er, Eurodance, Black Music Classics, Party Hits und allem was die Erinnerungen an früher hochleben lässt

Begleitet wird der Abend von einer atemberaubenden Light- & Laser-Show, denn auch dafür war das Cincinnati bekannt, die erste richtig große Laser-Anlage in der Stadt.

Weitere Infos unter: www.cincinnati-Events.de

Hier die bislang erschienenen Folgen unserer Osnabrücker Zeitreise.