Per Bus zur „Bremer Brücke“: Die Stadtwerke Osnabrück und der VfL Osnabrück haben sich bei der Umbenennung der jetzigen Haltestelle „osnatel-ARENA“ für eine schnelle Übergangslösung entschieden.

Die Haltestelle wird bis zum Fahrplanwechsel im Sommer „osnatel-ARENA / Bremer Brücke“ heißen, so dass die Fahrgäste die Haltestelle unter beiden Namen finden können.

Bis zum Sommer zwei Namen für eine Haltestelle

„Eine komplette Umbenennung in allen Medien ist nicht so einfach und schnell umsetzbar“, erläutert Stephan Kanzler, Leiter Betriebssteuerung bei den Stadtwerken. „Für uns ist es nicht nur mit der Anpassung des Haltestellenschildes getan.“ Zusätzlich müssen noch einige weitere Änderungen vorgenommen und auch genehmigt werden: „Dazu zählen die Ansage im Bus, der Liniennetzplan, der Haltestellenaushang und letztlich auch die Fahrpläne online und offline, also auch die Fahrplanbücher“, so Kanzler weiter.

Zum Fahrplanwechsel im Sommer wird es dann aber überall „Bremer Brücke“ heißen. „Wir freuen uns jedenfalls über diese schnelle, pragmatische Lösung noch vor dem morgigen Derby gegen Preußen Münster“, betont Jürgen Wehlend, Geschäftsführer des VfL Osnabrück. „Vielleicht ist das noch ein zusätzlicher Ansporn für unsere Fans, die Mannschaft morgen an der ‚Bremer Brücke‘ zu unterstützen.“

[mappress mapid=“462″]

Foto: Kathrin Witte, Stadtwerke

Comments are closed.