Am frühen Sonntagmorgen wurde ein Unbekannter in Bersenbrück (Landkreis Osnabrück) beim Diebstahl von Koikarpfen ertappt. Dem Täter gelang danach zwar die Flucht, jedoch blieb er dabei ohne Beute.

Bewohner eines Grundstückes an der Quakenbrücker Straße hatten gegen 4 Uhr verdächtige Geräusche aus dem Garten vernommen. Man nahm eine Taschenlampe zur Hand und ging der Sache nach.

Teurer Fisch lag im Trockenen in einem Korb

Am Gartenteich ertappte man dann den unbekannten Mann, der mit einem Kescher bereits einen mehrere hundert Euro wertigen Koikarpfen aus dem Wasser geholt und in einen Korb gelegt hatte. Als der Täter angesprochen wurde, lief der sofort aus dem Garten in unbekannte Richtung davon. Der etwa 30cm lange Fisch wurde zwar wieder ins Wasser gesetzt, es ist aber unklar, ob er überleben wird.

Der Dieb war nach Angaben der Polizei etwa 25 bis 30 Jahre alt, circa 170cm groß und hatte dunkle kurze Haare. Bekleidet war er bei Tatausführung mit einem blauen Kapuzenpullover und einer grauen Jogginghose. Hinweise in der Sache nimmt die Polizei Bersenbrück entgegen.

 

weiter auf der Startseite

Foto: Symbolbild