Osnabrück Zwei Drogenkuriere auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück in Untersuchungshaft

Zwei Drogenkuriere auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück in Untersuchungshaft

-

Fahndungserfolg gegen internationale Rauschgiftkriminalität: Das aus niederländischen und deutschen Fahndern bestehende Grenzüberschreitenden Polizeiteam (GPT) Bad Bentheim, hat Mittwochmittag zwei 19-jährige Drogenkuriere festgenommen. Die beiden jungen Männer wollten rund zwei Kilogramm Heroin über die Grenze schmuggeln.

Die beiden 19-jährigen Niederländer waren mit einem PKW aus den Niederlanden eingereist und fuhren auf der Autobahn 30 in Richtung Osnabrück, als das Auto der beiden Männer gegen 12:30 Uhr von Beamten des deutsch-niederländischen Polizeiteams auf einem Autobahnparkplatz angehalten und kontrolliert wurde. Bei der Durchsuchung des Autos entdeckten die Beamten in der Reserveradmulde des Kofferraums eine Tüte, in der sich vier Päckchen mit je rund 500 Gramm Heroin befanden.

Haftbefehl gegen Drogenschmuggler erlassen

Damit endete der Schmuggelversuch an der deutsch-niederländischen Grenze. Die beiden 19-Jährigen wurden festgenommen und zusammen mit dem beschlagnahmten Rauschgift für weitere Ermittlungen an die Beamten des Zollfahndungsamtes Essen übergeben. “Der Fahndungserfolg des Grenzüberschreitenden Polizeiteams hat verhindert, dass Heroin mit einem Straßenverkaufspreis von rund 100.000 Euro in den illegalen Handel gelangen konnte” so Ralf Löning, Pressesprecher von der Bundespolizei. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück wurden die beiden Drogenschmuggler heute einem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen beide Männer. Sie wurden in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die abschließenden Ermittlungen in diesem Fall führt das Zollfahndungsamt Essen, am Dienstsitz in Nordhorn.


PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

“Novemberhilfe” kann beantragt werden — IHK-Hotline freigeschaltet

Ab sofort können Unternehmen, Soloselbstständige, freiberuflich Tätige, Vereine und Einrichtungen ihre Anträge für die außerordentliche Wirtschaftshilfe („Novemberhilfe“) stellen. Diese Hilfen...

Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt — Neuer Wohnraum auf der Fläche des alten Parkhotels

Das Parkhotel wird zum Ende des Jahres schließen. Wo bisher Hotelgäste und Besucher naturnah gegessen und übernachtet haben, soll...

Bundes-Grüne ermahnen CDU im Magdeburger Rundfunkbeitrag-Streit

Foto: Landtag von Sachsen-Anhalt, über dts Berlin/Magdeburg (dts) - Im Streit über die Zustimmung des Landtags von Sachsen-Anhalt zur...

Corona-Pandemie macht Auto als Verkehrsmittel beliebter

Foto: Joliot-Curie-Platz in Halle, über dts München (dts) - Die Corona-Pandemie macht das Auto als Verkehrsmittel beliebter. Darauf deuten...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion