Deutschland & die Welt Zero Waste ist das neue Bio und Fairtrade

Zero Waste ist das neue Bio und Fairtrade

-

Zero Waste ist der neue Trend schlechthin und führt zu einer immer höheren Sensibilität von Produzenten und Konsumenten in Bezug auf Nachhaltigkeit in allen Lebensbereichen. Die Idee von Zero Waste ist es dabei, Müll von vorneherein zu vermeiden.

Auch und vor allem die Lebensmittelindustrie und Drogerien sind derzeit Spitzenreiter in Sachen Zero Waste und zeigen damit ganz deutlich, wo sich auch viele andere Branchen langfristig hin entwickeln werden. Doch was bedeutet Zero Waste genau?

Zero Waste: Eine Definition

Waren Themen wie Bio und Fairtrade noch vor kurzem in aller Munde und Symbol für Achtsamkeit gegenüber dem Planeten, anderen Lebewesen und der eigenen Gesundheit, ist Zero Waste nun die Zukunft des nachhaltigen Konsums. Dahinter steht der zentrale Gedanke, bei der Herstellung von Produkten Müll vollends zu vermeiden, statt auf Recycling und Upcycling zu setzen. In Fachkreisen wird dieser Trend auch als “Precycling” bezeichnet.

“Zero” bedeutet Null, “Waste” bedeutet Abfall, Müll, Verschwendung oder auch Verlust. Die Definition für Zero Waste, die sich daraus ergibt ist, keinen Abfall zu produzieren und keine wertvollen Ressourcen zu verschwenden.

Bea Johnson, Autorin des Buches “Zero Waste Home” fasst den Begriff mit den folgenden 5 R’s treffend zusammen:

  • Refuse: Ablehnen, was nicht gebraucht wird
  • Reduce: Reduzieren, was gebraucht wird und nicht abgelehnt werden kann
  • Reuse: Wiederverwenden, was konsumiert wird und nicht abgelehnt oder reduziert werden kann
  • Recycle: Recyceln, was nicht abgelehnt, reduziert oder wiederverwendet werden kann
  • Rot: Kompostieren, was nicht abgelehnt, reduziert, wiederverwendet oder recycelt werden kann

Bisher gibt es noch keine einheitliche Definition von Zero Waste und es besteht die Gefahr, dass einige Unternehmen Greenwashing betreiben und den Trendbegriff zu PR-Zwecken nutzen. Dennoch zeigt sich deutlich, dass die Gesellschaft sich wandelt und mit ihr auch das Konsumverhalten und die Wirtschaft.

Was unterscheidet Zero Waste von Bio, Fairtrade und Co?

Zwar fordern mehr und mehr Verbraucher Bio und Fairtrade und bestimmen mit ihrer Nachfrage auch das Angebot, doch Zero Waste lebt laut dem Zukunftsinstitut von Konnektivität. Waren bei den bisherigen Trends zumeist die Hersteller in der Verantwortung, verteilt Zero Waste die Verantwortung gleichmäßig auf alle. Vor allem durch Social Media und einfache Tipps und Tricks kann heute jeder Aspekte des Zero Waste ohne große Kosten in den eigenen Alltag einbinden. Besonders im ländlichen Raum lässt sich das Konzept dank zahlreicher Hofläden und privaten Gärten gut umsetzen.

EcoPanda on Unsplash
EcoPanda on Unsplash

Vorreiter in Sachen Zero Waste

Die Lebensmittelindustrie ist oft ein guter Indikator für relevante Zukunftstrends. Der Megatrend Neo-Ökologie, Zero Waste, Bio und Fairtrade und andere Themen rund um den nachhaltigen Konsum, haben hier ihren Ursprung. In den USA ist es bereits normal geworden, in “Bulk Shops” Lebensmittel zum Selbstabfüllen zu kaufen. Doch auch in Deutschland gibt es immer mehr solcher Geschäfte. In Berlin finanzierte sich das Projekt “Original Unverpackt” vor einigen Jahren durch eine Crowdfunding-Kampagne, heute setzt sich das Franchise-Modell in vielen Städten durch.

Und auch große Drogerieketten wie ROSSMANN und DM, bieten ihren Kunden immer mehr Zero Waste Produkte an. ROSSMANN entwickelte zudem das eigene Siegel “Rezeptur OHNE Mikroplastik”. Das Siegel kennzeichnet alle ROSSMANN-Kosmetik-Marken, die frei von Mikroplastik sind. Verbraucher können sich unter anderem im Rossmann Prospekt aktuell über entsprechende Produkte informieren.

In den letzten Jahren erhielten die ROSSMANN-Marken enerBiO und Alterra Naturkosmetik zudem mehrfach den Green Brands Award, so auch im Jahr 2021. Bereits seit 2019 zeichnen DM und ROSSMANN außerdem Produkte aus, die Rezyklat enthalten, um Konsumenten darauf aufmerksam zu machen, welche Verpackungen umweltfreundlicher sind als andere.

Kosten für Zero Waste

Bei den Kosten von Zero Waste im Vergleich zum herkömmlichen Konsum gilt es, das Zero Waste Konzept von Zero Waste Produkten zu unterscheiden. Wer in Unverpackt-Läden einkauft oder sich für ausgeschriebene Zero Waste Waren entscheidet, zahlt in den meisten Fällen etwas mehr, als für herkömmliche Produkte. Beim Zero Waste Konzept geht es jedoch nicht alleine um das Was, sondern vielmehr um das Wie. Eine eigene Tüte zum Einkauf mitzubringen, ist nur eine von zahlreichen Möglichkeiten Müll zu vermeiden. Beispielsweise sind wiederverwendbare Produkte zwar meist in der Anschaffung etwas teurer, bieten dafür aber langfristig Sparpotenziale. Alleine durch die Frage “Brauche ich das wirklich?” kann der persönliche Konsum drastisch reduziert und damit der Geldbeutel geschont werden. Alles in allem verursacht Zero Waste also nicht zwangsläufig höhere Kosten.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
Redaktion Hasepost
Dieser Artikel entstand innerhalb der Redaktion und ist deshalb keinem Redakteur direkt zuzuordnen. Sofern externes Material genutzt wurde (bspw. aus Pressemeldungen oder von Dritten), finden Sie eine Quellenangabe unterhalb des Artikels.

aktuell in Osnabrück

PKW brennt auf Autobahn A30 bei Osnabrück aus

Am Samstag Mittag, den 12.06.2021, geriet ein Auto auf der BAB 30 von Bad Oeynhausen in Richtung Osnabrück in...

VfL Osnabrück verlängert mit Publikumsliebling Marc Heider

Der VfL Osnabrück hat den zum 30.06.2021 auslaufenden Vertrag mit Marc Heider verlängert. Seit 2016 steht der Angreifer beim...




Union baut Umfrage-Vorsprung weiter aus

Foto: Armin Laschet, über dts Berlin (dts) - Die Union kann ihren Vorsprung in der Wählergunst weiter ausbauen. Im...

Laschet erteilt zentralen Forderungen der Grünen eine Absage

Foto: Armin Laschet, über dts Berlin (dts) - Die Union lehnt nach den Worten ihres Kanzlerkandidaten Armin Laschet zentrale...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen