Osnabrück 🎧„Yoga im Zoo“ startet wieder im August — Bewegung...

„Yoga im Zoo“ startet wieder im August — Bewegung und Meditation in grüner Kulisse für „Rüssel voraus!“

-

Tiere im Zoo zu beobachten kann bereits sehr entspannend sein – noch entspannender ist die besondere Umgebung mit gezielten Körper- und Meditationsübungen zu verbinden. Genau das macht „Yoga im Zoo“, das im August wieder mit fünf Terminen stattfindet. Unterstützt wird damit der Umbau der Elefantenanlage.

Bereits im dritten Sommer findet das besondere Angebot statt. „Das Interesse war immer sehr groß und die Rückmeldungen waren sehr positiv – viele berichteten, wie gut ihnen die Bewegung sowie die leichten Atem- und Meditationsübungen in der grünen Umgebung taten. Gerade in der anstrengenden Corona-Zeit ist so eine besondere Auszeit sehr hilfreich“, so Lisa Simon, Mitarbeiterin im Zoo Osnabrück und Yoga- und Meditationslehrerin. Das Angebot richtet sich sowohl an Yoga-Einsteiger als auch Fortgeschrittene und verbindet bei einem Spaziergang durch den Zoo verschiedene Yoga-Übungen im Gehen, Stehen oder Liegen an der frischen Luft mit meditativen Übungen – auch mithilfe von Tierbeobachtungen. „Natürlich dehnen und stärken wir unseren Körper mit den sogenannten Asanas oder kleinen Bewegungsabläufen, aber widmen uns auch unserem Geist, um aus dem Gedankenkarussell auszusteigen. Dies geht ganz leicht mit einfachen Meditationsübungen. Egal, ob man damit schon Erfahrung hat oder nicht, die Übungen helfen zu entspannen und Sorgen loszulassen“, so die Yogalehrerin.

Teilnahme und Kosten

Wer in der besonderen Kulisse teilnehmen möchte, kann sich über die Internetseite www.lisa-simon.com für die einzelnen Termine (2./10./16./24. und 31. August) anmelden. Jeder Yoga-Termin startet um 18:30 Uhr am Zoo-Haupteingang, dauert 90 Minuten und kostet 15 Euro. Darin enthalten ist bereits der Zoo-Eintritt, 3 Euro der Teilnahmegebühr gehen an die Aktion „Rüssel voraus!“ zur Vergrößerung der Elefantenanlage. Pro Termin können maximal 12 Personen teilnehmen. Mitzubringen sind bequeme Sportkleidung entsprechend dem Wetter sowie eine Yogamatte und ein kleines Kissen zum Sitzen. Das Angebot findet coronakonform an der frischen Luft sowie mit Abstand statt. Bei schlechtem Wetter werden überdachte Bereiche und Tierhäuser genutzt (Mund-Nase-Bedeckung mitbringen).

Titelbild: Wie hier im Jahr 2019, wird es auch 2021 wieder „Yoga im Zoo“ geben. In der grünen Kulisse des Zoo Osnabrück lassen sich Körper und Geist erholen, was gerade in der anstrengenden Corona-Zeit sehr hilfreich ist. Von den 15 Euro Teilnahmebeitrag gehen drei Euro an „Rüssel voraus!“, der Spendenkampagne zur Vergrößerung des Elefantenparks im Zoo Osnabrück.
Bildquelle: Zoo Osnabrück (Lisa Simon)

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

VfL Osnabrück mit neuer Kollektion für Vielfalt, Toleranz und Gleichstellung

PURE OSNABRÜCK / Foto: CLEAN Fotostudio Die VfL Osnabrück und die Bremer Brücke werden noch bunter: Angelehnt an die bunten...

Neues Bewohnerparkgebiet in der Wüste Osnabrück: Markierungsarbeiten haben begonnen

Markierungsarbeiten (Symbolbild) In der vorderen Wüste ist ein neues Bewohnerparkgebiet geplant. Dafür finden von Montag, 25. Oktober, bis Donnerstag, 28....




Schäden durch Sturmtief „Ignatz“ – Bahn-Verkehr in NRW eingestellt

Foto: Abfahrttafel Hauptbahnhof Osnabrück (Archivbild) Ratingen (dts) - Sturmtief "Ignatz" hat am Donnerstag Schäden in manchen Teilen Deutschlands verursacht. Die...

FDP will NATO-Zusagen in neuer Regierung einhalten

Foto: Bundeswehr-Panzer "Marder", über dts Berlin (dts) - FDP-Verteidigungspolitikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann hat klargestellt, dass ihre Partei auf das Einhalten...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen