Osnabrück „Women in Information Technology“: ZONTA Club Westfälischer Friede aus...

„Women in Information Technology“: ZONTA Club Westfälischer Friede aus Osnabrück schreibt Stipendium für Studentinnen aus

-

Der ZONTA Club Westfälischer Friede aus Osnabrück schreibt ein Stipendium für Studentinnen der Informationstechnologie an der Hochschule und der Universität Osnabrück aus. Zusätzlich vergibt die Dachorganisation ZONTA International 20 Stipendien für weibliche IT-Talente.

Eine erfreuliche Nachricht kommt kurz vor dem Internationalen Frauentag am 8. März von der Menschenrechtsorganisation ZONTA. In Osnabrück und weltweit startet das Bewerbungsverfahren für Stipendien „Women in Information Technology“. Damit will ZONTA engagierte, talentierte Frauen ermutigen, einen Beruf in der IT zu ergreifen, sich weiterzubilden, Karrieremöglichkeiten zu nutzen und Führungsrollen in der Informationstechnologie zu übernehmen.

Stipendien für talentierte, engagierte IT-Studentinnen

Der Osnabrücker ZONTA Club Westfälischer Friede schreibt ein Stipendium in Höhe von 1.000 Euro für Studentinnen der Hochschule und der Universität Osnabrück aus. Zusätzlich vergibt die Dachorganisation ZONTA International 20 Stipendien zu jeweils 8.000 US-Dollar an die besten Bewerberinnen weltweit; wobei die Gewinnerin des lokalen Stipendiums selbstverständlich an dem internationalen Wettbewerb teilnehmen kann. Sowohl das Stipendium des ZONTA Clubs Westfälischer Friede als auch die internationalen Stipendien richten sich an Studentinnen der Informationstechnologie, die sich neben herausragenden Studienleistungen durch ihre besondere persönliche Initiative und gesellschaftliches Engagement auszeichnen.

Chancengleichheit

„Die Digitalisierung aller Lebensbereiche beeinflusst zahlreiche soziale Prozesse. Frauen sind jedoch in Technologiefeldern nach wie vor weitgehend unterrepräsentiert“, betont Cornelia Streb-Baumann vom ZONTA Club Westfälischer Friede. Ihr Club-Kollegin Lidia Wübbelmann ergänzt: „Wollen wir eine Welt schaffen, in der Männer und Frauen gleiche Chancen haben, müssen Frauen künftig eine aktivere Rolle bei technologischen Entwicklungen spielen.“ Mit seinem Stipendium strebt der Osnabrücker Club dieses Ziel an.

Schirmherrin des Osnabrücker ZONTA-Stipendiums Dr. Maike Keller wünscht sich, dass mehr Frauen auf dem bedeutenden Feld der Informationstechnologie Verantwortung übernehmen. (Foto: privat)

Bestärkung weiblicher IT-Talente

Die Schirmherrin des Clubstipendiums, Dr. Maike Keller, ist Geschäftsführerin der Avermann Gruppe. Sie beklagt, dass Frauen in IT-Berufen noch immer stark unterrepräsentiert seien: „Ich wünsche mir, dass wir Frauen die Entwicklungen mitgestalten und Einfluss darauf nehmen, was wir technologisch voranbringen, wie wir das tun und mit welchem Ziel“, so die Chefin des familiengeführten Maschinenbauunternehmens aus Osnabrück: „Es ist wichtig, dass Frauen auf dem bedeutenden Feld der Informationstechnologie Verantwortung übernehmen. Daher freue ich mich sehr über dieses ermutigende Programm für weibliche Talente im IT-Bereich.“

Informationen zum Stipendium des ZONTA Club Westfälischer Friede und zu der Ausschreibung von ZONTA International stehen im Internet bereit:
www.zonta-westfaelischer-friede.de/women-in-technology

Titelbild: Stipendien für Frauen, die eine aktive Rolle bei technologischen Entwicklungen anstreben: Die Menschenrechtsorganisation ZONTA und der lokale ZONTA Club Westfälischer Friede schreiben Stipendien für IT-Studentinnen aus Osnabrück aus./ Foto: ZONTA International/ wocintechchat.com

[the_ad_group id="110533"]

[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Die Anforderungen an den neuen Osnabrücker Oberbürgermeister – Wird es wieder „Spaßkandidaten“ geben?

Wer wird der neue Oberbürgermeister oder die neue Oberbürgermeisterin der Stadt Osnabrück? Neben den Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien...

Präsenzunterricht in der Musik- und Kunstschule unter Auflagen wieder möglich

Gemäß der neuen niedersächsischen Corona-Landesverordnung mit Gültigkeit vom 10. Mai dürfen Musik- und Kunstschulen bei einer Inzidenz unter 165...




RKI meldet 7894 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz sinkt auf 87,3

Foto: Corona-Testzentrum, über dts Berlin (dts) - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Samstagmorgen vorläufig 7.894 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das...

Rufe nach Vorkehrungen für künftige Pandemien werden laut

Foto: Desinfektionsmittel in der Coronakrise, über dts Berlin (dts) - Fachpolitikerinnen von SPD und Grüne haben staatliche Vorkehrungen für...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen