Deutschland & die Welt Wirtschaftsweiser Schmidt fordert höhere CO2-Steuer

Wirtschaftsweiser Schmidt fordert höhere CO2-Steuer

-





Foto: Zapfsäule, über dts

Berlin (dts) – Christoph Schmidt, der Vorsitzende der sogenannten „Wirtschaftsweisen“, hat die geplante Höhe der CO2-Steuer heftig kritisiert. „Der Einstieg ist mit zehn Euro pro Tonne CO2 viel zu zaghaft. Damit wird nicht glaubwürdig signalisiert, dass ab jetzt der CO2-Preis das Leitinstrument der Klimapolitik sein wird“, sagte er dem „Mannheimer Morgen“ (Samstagausgabe).

Die vom Bundesumweltamt vorgeschlagene Erhöhung der Spritpreise um gleich 70 Cent pro Liter lehnte er aber auch ab. „Eine solche radikale Erhöhung auf einen Schlag hielte ich für falsch“, sagte Schmidt. Mittelfristig müssten die Benzinpreise aber deutlich steigen. Die Lage in der Automobilindustrie schätzt Schmidt als „besorgniserregend“ ein. Sie sei nicht der einzige Wirtschaftszweig, der unter Druck stehe. „Die Industrie steckt im Tief. Dem Dienstleistungssektor geht es noch einigermaßen gut. Sollte er angesteckt werden, könnte es zu einer Rezession kommen“, sagte der Wirtschaftsweise. Schmidt warnte die Berliner Koalition vor einer Abkehr vom bisherigen wirtschaftspolitischen Kurs. Einer abrupten Erhöhung des Mindestlohns auf zwölf Euro oder einer exzessiven Verschuldung erteilte er mit Blick auf Forderungen der SPD eine Absage.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

 

aktuell in Osnabrück

Erste Mobilitätsstationen in Haste und in Düstrup sollen Busverkehr mit anderen Verkehrsmitteln vernetzen

"Umsteigen" war das zentrale Wort bei der Präsentation von Osnabrücks beiden ersten Mobilitätsstationen, von denen die Installation in Haste...

Osnabrücker LMIS AG spendet an Hospiz

Am 20. Januar übergab das IT-Unternehmens LMIS AG eine Spende in Höhe von 1180 Euro an das Osnabrücker Hospiz....

Esken: Spitzensteuersatz erst ab 46.000 Euro im Monat

Foto: Saskia Esken, über dts Berlin (dts) - SPD-Chefin Saskia Esken hat einen Medienbericht des ZDF kritisiert, wonach bereits...

Neues Virus in China: WHO beruft Notfallausschuss ein

Foto: Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf, über dts Genf (dts) - Nachdem eine neuartiges Coronavirus mit der Bezeichnung 2019-nCoV in...
- Advertisement -

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code