Deutschland & die Welt Wirtschaftsministerium plant neue Coronahilfen

Wirtschaftsministerium plant neue Coronahilfen

-


Foto: Bundeswirtschaftsministerium, über dts

Berlin (dts) – Das Bundeswirtschaftsministerium konzipiert derzeit eine neue Unterstützung für Unternehmen, die aufgrund ihrer Größe keinen ausreichenden Ausgleich für Schäden infolge der Coronakrise erhalten haben. Das berichtet der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe.

Die geltenden Regeln begrenzten die Unterstützung durch die sogenannte Überbrückungshilfe III bisher auf zwölf Millionen Euro. Hotel- oder größere Einzelhandelsketten kommen über diese Schwelle indes schnell hinaus. Kredite sind für diese Unternehmen keine Alternative, weil einige bereits zu hoch verschuldet sind. Das Wirtschaftsministerium hat nun einen Weg gefunden, um die Coronahilfen über eine spezielle Schadensausgleichsregelung im EU-Recht laufen zu lassen, mit der die Zwölfmillionengrenze überschritten werden kann.

Im Ressort von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) schätzt man die Zahl der Firmen, die infrage kommen, auf rund 150. Die EU-Kommission hat ihre Zustimmung signalisiert, auch Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz ist nach Informationen des „Spiegel“ offen dafür. Voraussetzung für eine Unterstützung ist, dass das Unternehmen aufgrund des Shutdowns schließen musste. Touristikunternehmen, die wegen Reisewarnungen ihr Angebot streichen mussten, fallen ebenfalls unter die Definition. Die Regelung soll rückwirkend auch für Verluste aus dem ersten Halbjahr 2021 gelten, selbst wenn die Einschränkungen im Laufe des Sommers aufgehoben werden.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Neue Nummer 10 für den VfL Osnabrück: Oliver Wähling kommt aus Mainz

Der VfL Osnabrück verstärkt sich mit Mittelfeldspieler Oliver Wähling. Der 21-Jährige wechselt vom 1. FSV Mainz 05 in die...

Impfzentren im Landkreis Osnabrück: Termine für Astrazeneca zu vergeben – auch für Personen aus der Stadt

In den Impfzentren in Wallenhorst und Georgsmarienhütte wird in dieser Woche Astrazeneca geimpft. Für den Impfstoff, der für Menschen...




Regierungskommission: 14 Millionen E-Autos bis 2030 nötig

Foto: E-Auto-Ladestation, über dts Berlin (dts) - Eine Regierungskommission hält es für nötig, dass in Deutschland bis 2030 mindestens...

Impfquote steigt auf 51,6 Prozent

Foto: Impfzentrum, über dts Berlin (dts) - Die Zahl der erstmaligen Corona-Impfungen in Deutschland ist am Mittwoch auf 42,92...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen