Landkreis Osnabrück „Wir lassen unsere Vereine mit ihren Problemen nicht allein“:...

„Wir lassen unsere Vereine mit ihren Problemen nicht allein“: SPD/UWG-Gruppe will mit Nothilfefonds Sport- und Kulturvereine im Landkreis Osnabrück finanziell unterstützen

-

[the_ad_group id="106177"]
[the_ad_group id="107069"]

Der zweite Lockdown, der auch wieder mit der Schließung der Sportanlagen einhergeht, trifft die Sportvereine im Landkreis Osnabrück noch härter als der erste. Daher will die SPD/UWG-Gruppe mit Nothilfefonds Sport- und auch Kulturvereine im Landkreis Osnabrück unterstützen.

Bereits im Jahr 2020 verloren die Sportvereine im Landkreis Osnabrück laut dem Kreissportbund (KSB) rund 3,3% ihrer Mitglieder. Auch kulturelle Einrichtungen haben stark rückläufige Einnahmen durch den Wegfall von Veranstaltungen und Aktionen. Die SPD/UWG-Gruppe hat nun einen Antrag gestellt, der Sport- und Kulturvereinen helfen soll, die durch die Corona-Pandemie hervorgerufenen Mindereinnahmen zu kompensieren.

Nothilfefonds soll helfen

[the_ad_group id="110538"]

„Mit einem Nothilfefonds für Sport und Kultur muss es uns gelingen, die Vereine zu unterstützen, die in Schwierigkeiten geraten sind, ihre laufenden Kosten zur Unterhaltung der Anlagen und Gebäude zu zahlen“, erläutert Frank Stiller (SPD), Vorsitzender des Ausschusses für Bildung, Kultur und Sport im Kreistag. „Der offene Brief der 24 größten Sportvereine Niedersachsens an den Landessportbund, in dem sie auf ihre prekäre finanzielle Lage hinweisen, bestärkt uns in unserer Überzeugung, auch auf Landkreisebene tätig zu werden“, so Matthias Pietsch (UWG), Mitglied im Bildungsausschuss. Zu den 24 Sportvereinen gehört auch u. a. der SC Melle.

„Wir lassen unsere Vereine mit ihren Problemen nicht allein“

Mit dem Antrag der SPD/UWG-Gruppe sollen Sport- und Kulturvereine mit einem Gesamtvolumen von 250.000 Euro unterstützt werden, wobei eine Einzelförderung in Höhe von 5.000 Euro vorgesehen ist. Wichtig sei, dass eine Beantragung der Fördergelder möglichst unbürokratisch erfolgen sollte und eine Doppelförderung beispielsweise durch das Land oder den Bund ausgeschlossen wird. „Obwohl unser Antrag noch im Bildungsausschuss am 18. Februar mit den Stimmen der CDU abgelehnt worden ist, hoffen wir im Kreistag am 22. März auf ein positives Votum aller Fraktionen“, zeigt sich Thomas Rehme, Vorsitzender der SPD/UWG-Gruppe optimistisch. „Wir lassen unsere Vereine mit ihren Problemen nicht allein.“

[the_ad_group id="110533"]

[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Datenträger sicher entsorgen – AWIGO-Aktionstag in Georgsmarienhütte

Am 24. April können Privatpersonen aus dem Landkreis am Recyclinghof in Georgsmarienhütte sensible Daten sicher entsorgen. / Foto: A.W....

NABU-Aufruf: Wer hört den ersten Kuckuck? Art unter enormen Druck

Der Kuckuck. / Foto: NABU / Volker Schlär Der Kuckuck gehört zu den bekanntesten und populärsten Vögeln in Deutschland, doch...

Deutsche Zoos kauften seit 2005 über 1.900 artgeschützte Tiere

Foto: Malaysia-Tiger, über dts Berlin (dts) - Deutsche Zoos haben in den vergangenen 15 Jahren gut 1900 artgeschützte seltene...

FDP will zu harte Corona-Regelvorgaben des Bundes verhindern

Foto: Seniorin mit Mundschutz und Einkaufstüte, über dts Berlin (dts) - FDP-Chef Christian Lindner will in den parlamentarischen Verhandlungen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen