Immer mehr Menschen sind verunsichert, wie sie sich im Internet bewegen können, ohne dabei von Unternehmen oder Geheimdiensten überwacht zu werden. Der Chaostreff Osnabrück gibt heute Abend Tipps, wie man sich im Internet schützen kann.

Im Vortrag mit anschließendem Praxisteil geht es darum, was eigentlich Daten und Metadaten sind und wie man damit auch in unserer digitalsierten Welt sparsam umgeht. Dabei werden allgemeine Sicherheitsrisiken genauso vorgestellt wie konkrete Strategien, um sich einfach, aber effektiv dagegen zu schüzten. Das fängt schon bei einem sicheren Passwort an und geht bis zur Verschlüsselung ganzer Festplatten und USB-Sticks.

Ein Fokus liegt dabei auf dem Browser als „Tor zum Internet“: Welche Add-Ons schützen die eigene Privatsphäre beim Surfen im Netz und wie kann man das überprüfen? Immer wichtiger im Alltag wird auch das Smartphone. Der Chaostreff Osnabrück stellt empfehlenswerte Apps vor und gibt Tipps zur Einrichtung des Smartphones. Außerdem geht es in der heutigen Veranstaltung darum, wie E-Mails verschlüsselt und sicher versendet werden können. Die Veranstaltung findet heute (21. März 2019) um 18 Uhr in der Mindener Straße 205 in Osnabrück statt. Dort gibt es Parkmöglichkeiten und über die Haltestelle „Südstraße“ eine gute ÖPNV-Anbindung. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht nötig.