Deutschland & die Welt Wie können wir Mobilität umweltfreundlich gestalten?

Wie können wir Mobilität umweltfreundlich gestalten?

-



Klimawandel, CO2 Steuer, Dieselskandal – unsere Mobilität hat Auswirkungen, die uns alle betreffen. In den Ballungsgebieten wird die Luft dicker, die regelmäßigen Fahrten werden immer teurer. Dennoch sind sie nötig, denn das Home Office liegt für viele Arbeitnehmer in unerreichbarer Ferne. Zudem eignet sich ohnehin nur eine begrenzte Anzahl an Berufen dafür – die meisten Arbeitnehmer müssen bei der Arbeit vor Ort sein. Da die Mieten in den Zentren kontinuierlich steigen und der lebenslange Arbeitsplatz in Wohnortnähe zu einer Seltenheit geworden ist, gibt es zwischen Zuhause und Arbeitsplatz immer größere Distanzen zu überwinden.   Die Zahl der Pendler in Osnabrück ist zwar geringfügig gesunken, befindet sich aber immer noch auf einem hohen Niveau. Doch nicht nur die täglichen Fahrten summieren sich auf viele Kilometer. Heute möchte jeder mindestens einmal im Jahr verreisen, wofür häufig das Flugzeug genutzt wird. Und da das Fliegen immer billiger geworden ist, kommt auch für Kurztrips innerhalb Deutschlands immer häufiger der Flieger zum Einsatz.

Warum die Bahn viele Probleme hat

Die Bahn wird häufig als umweltfreundliche Alternative angepriesen. Allerdings ist hier nicht alles Gold, was glänzt, was die Verzögerungen bei Projekten wie Stuttgart 21deutlich zeigen. Momentan ist die Bahn dem steigenden Verkehrsaufkommen nicht gewachsen, was der Grund für die zahlreichen Verspätungen ist, unter denen unzählige Fahrgäste täglich zu leiden haben. Einerseits wurden viele kleine, unrentable Strecken geschlossen, andererseits sind ein Viertel mehr Fahrten zu bewältigen. Dadurch kommt es zu Problemen. Vielen Bürgern bleibt also nichts übrig, als auf das Auto oder Flugzeug zurückzugreifen, wenn sie pünktlich sein wollen.

Sollen wir nun auf das Fliegen verzichten?

Ein genereller Verzicht auf Flugreisen ist sicherlich nicht die beste Lösung. Es gibt viele Regionen und Länder, die dringend auf den Tourismus angewiesen sind. Ihnen würden wichtige Einnahmen fehlen, wenn plötzlich alle Touristen auf Flugreisen verzichten würden. Zudem verleiht das Reisen in ferne Länder eine gewisse Weltoffenheit und vergrößert den Horizont.

Fliegen ist heute tatsächlich sehr komfortabel. Man fährt bequem zum Flughafen (ab Hannover starten eine Vielzahl und internationalen Flügen), nutz das sichere Parken am Flughafen Hannover oder anderswo und ist so unabhängig von Bahnreisezeiten oder möglichen Verspätungen. Die Flüge selbst sind günstig und bei vielen Veranstaltern im Reisepreis enthalten.

Doch muss es immer das Flugzeug sein, und wie können wir unsere Mobilität umweltfreundlicher gestalten?

Innerdeutsche Flüge – muss das sein?

Besonders Geschäftsreisende sind häufig mit dem Flieger unterwegs – da geht es zu Meetings, Konferenzen und wichtigen Besprechungen. Fast niemand stellt sich die Frage, ob das wirklich nötig ist. Hier sind die Unternehmen in der Pflicht, die Frequenz der Flugreisen ihrer Belegschaft einmal kritisch unter die Lupe zu nehmen. Würden mehr Besprechungen online stattfinden, was angesichts der großartigen technischen Möglichkeiten heute kein Problem ist, könnte nicht nur die Umwelt, sondern auch die Ressourcen der Firma geschont werden.

Auch das private Jetten von A nach B kann ruhig öfter auf seine Notwendigkeit hin überprüft werden. Die Frage ist: Wer ist bereit, auf ein paar seiner Flugreisen zu verzichten, um die Umwelt zu schonen?

Als Pendler mit Auto oder Bahn unterwegs?

Wer das Pech hat, auf einer Strecke zu pendeln, auf der die Bahn immer wiederkehrende Probleme mit der Zuverlässigkeit hat, dem bleibt beinahe nicht anderes übrig, als das Auto zu nehmen. Angesichts steigender Benzinpreise eine wenig beliebte Methode, die jedoch den Vorteil der Flexibilität hat. Wie lässt sich das Autofahren umweltfreundlicher gestalten? Ganz einfach, indem man gemeinsam mit anderen fährt und sich die Kosten teilt. Fahrgemeinschaften sind wieder im Trend und sie sind nicht nur mit Personen realisierbar die in der gleichen Firma arbeiten. Online gibt es verschiedene Portale, über die interessierte Arbeitnehmer sich zusammenfinden können. So kann nicht nur der Einzelne bei den Kosten sparen, die Umweltbilanz des Autos verbessert sich auch schlagartig, wenn mehr als eine Person damit fährt.

Auf Strecken, auf denen nur von Zeit zu Zeit Störungen und Verspätungen vorkommen, ist die Bahn für Pendler die beste Lösung. Sie hat die beste Umweltbilanz, ist von Staus nicht betroffen und bietet die Möglichkeit, während der Fahrt bereits einen Blick in die Arbeitsunterlagen zu werfen oder zur Entspannung etwas zu lesen.

Neben dem täglichen Weg zur Arbeit sind es auch die Urlaube der Deutschen, welche ihre CO2 Bilanz negativ beeinflussen. Doch es müssen nicht immer Fernreisen sein, wenn es darum geht, eine schöne Zeit zu erleben.

Urlaub in Deutschland liegt voll im Trend

Es muss nicht immer die Flugreise ins Ausland sein, wenn man sich im Urlaub so richtig entspannen möchte. Deutschland wird als Reiseland immer beliebter – auch bei den Deutschen selbst! Kunst und Kultur, Skireisen und Badeurlaub, die Heimat hat alles zu bieten, was man sich von einem Urlaub wünschen kann. Die Vorteile: gemäßigtes Klima und eine komfortable Anreise.

59% der Deutschen wollen in diesem Jahr in Deutschland Urlaub machen, nur 17% zieht es in die Ferne. Besonders im Trend liegen Camping und Caravaning, denn sie stehen für freies und selbstbestimmtes Reisen. Die Nähe zur Natur wird für Reisende immer wichtiger, und da hat Deutschland eine Menge zu bieten, Was darf es sein, die raue Nordsee oder ihre sanfte Schwester, die Ostsee? Die beeindruckenden Alpen oder der Harz, oder einer der berühmten Seen: Bodensee, Chiemsee, Müritz oder Starnberger See? Deutschland hat geschichtsrichtige Burgen und Schlösser, spannende Museen und gut ausgebaute Wanderwege, alte Wälder und hübsche Altstädte zu bieten. Es lohnt sich also, in der Heimat Urlaub zu machen – und bei den günstigeren Reisepreisen bleibt genug vom Budget übrig, um noch einen weiteren kleinen Trip zu unternehmen.

 

Redaktion Hasepost
Dieser Artikel entstand innerhalb der Redaktion und ist deshalb keinem Redakteur direkt zuzuordnen. Sofern externes Material genutzt wurde (bspw. aus Pressemeldungen oder von Dritten), finden Sie eine Quellenangabe unterhalb des Artikels.

aktuell in Osnabrück

Präsident des Landgerichts Osnabrück wird Teil des Staatsgerichtshofs

Der Präsident des Landgerichts Osnabrück, Herr Dr. Thomas Veen, ist am gestrigen Dienstag, dem 25. Februar 2020, vom Niedersächsischen...

Pkw-Aufbruch in Osnabrück Fledder

In der Nacht zu Montag, den 24. Februar 2020, wurde in der Rheinischen Straße in Osnabrück ein roter Mitsubishi...

DAX startet erneut deutlich im Minus – Coronavirus belastet

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst erneut...

Röttgen will Grüne “bezwingen”

Foto: Grünen-Parteitag, über dts Berlin (dts) - Im Rennen mit Armin Laschet und Friedrich Merz um den CDU-Vorsitz sieht...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code