Wie kann ich Periscope-Videostreams ansehen?

In unregelmäßigen Abständen sendet HASEPOST Live-Videos über “Periscope”.

Hier erklären wir kurz wie man diese Videos ansehen kann. Beendete Videostreams lassen sich noch 24h als Aufzeichnung anschauen, dann verschwinden sie automatisch.

Was ist Periscope, was brauche ich dafür?

Periscope ist eine sehr einfache Möglichkeit um vom Smartphone (aktuell: iOS und Android) Videos zu streamen (= senden) und um diese Streams anzusehen.
Eine vergleichbare Anwendung wäre Meerkat (ebenfalls nur iOS und Android), wir glauben aber im aktuellen Wettrennen hat Periscope die Nase vorn und konzentrieren uns vorerst auf diese Lösung.

Hasepost Periscope


Um ein live via Periscope aufgenommenes Video anzuschauen – oder selbst ein Video zu streamen – wird also die Periscope-App benötigt, die gibt es hier.
Man kann sich bei Periscope mit seiner Telefonnummer anmelden, wir empfehlen aber dringend (weil viel praktischer) die Anmeldung über einen Twitter-Account.

Checkliste: ohne Twitter geht es nicht!

Über Twitter werden auch neue Video-Streams angekündigt.
Um über Videos von HASEPOST direkt informiert zu werdenist dies die Checkliste

  1. ist die App installiert (Android oder iOS)?
  2. verfüge ich über einen Twitter-Account?
  3. habe ich HASEPOST bei Twitter bzw. in der Periscope-App geliked (um informiert zu werden)?
    twitter.com/hasepost

Wenn über einen angekündigten Stream via Twitter keine Information kommt, kann der Stream auch über die globale Suche (Weltkarte) in der App gefunden werden.

PS: mit der Übertragung eines Konzerts von Niemeyer & Konsorten war HASEPOST das erste lokale Osnabrücker Onlineportal, das Periscope zur Berichterstattung eingesetzt hat.