Deutschland & die Welt Wie fit ist Deutschland?

Wie fit ist Deutschland?

-

Einer Untersuchung von Deloitte und Europe Active zufolge sind die Deutschen auf dem besten Wege, immer fitter zu werden. So waren 2017 bereits 10,1 Millionen Menschen hierzulande im Fitnessstudio angemeldet. Damit liegt Deutschland im europäischen Vergleich auf Platz eins und hat Länder wie Großbritannien oder Frankreich überholt.

Diese Entwicklung ist erfreulich – doch schaut man sich die Anzahl der Fitnesssportler heruntergerechnet auf die Bevölkerungsanzahl an, wird klar: Die insgesamt 10,1 Millionen Menschen, die sich regelmäßig im Fitnessstudio abrackern, machen nur 12,3 Prozent der Gesamtbevölkerung aus. Im Hinblick auf diese Zahlen liegt Deutschland dann nur noch im Mittelfeld und wird von Ländern wie Schweden oder Norwegen, in denen fast 20 Prozent der Bevölkerung in Fitnessclubs aktiv sind, überholt. Bleibt die Frage offen, was den Großteil der deutschen Bevölkerung davon abhält, ins Fitnessstudio zu gehen.

Die meisten werden als Antwort den vermeintlich unüberwindbaren inneren Schweinehund nennen. Doch auch wenn der Anfang schwer fällt: Mit etwas Disziplin und einem genauen Plan kann es jeder schaffen, etwas für seine Fitness zu tun. So stehen beispielsweise allein im Umkreis von Osnabrück rund 52 Fitnessstudios zur Verfügung – die Ausrede, dass der Weg ins nächstgelegene Studio zu weit sei, gilt demnach nicht. Ein weiterer Grund, der viele ambitionierte Sportler letztlich zum Scheitern bringt, sind zu hochgesteckte Ziele. Wer glaubt, binnen weniger Monate wie ein Supermodel oder Muskelpaket auszusehen, wird nur allzu schnell von den geringen Fortschritten enttäuscht. Zudem kann der Ansatz “Viel hilft viel” in dem Fall sogar gesundheitsschädlich sein und zu langen Sportausfällen führen, falls es zu Skelettschäden oder Muskelrissen kommt. Doch der Körper braucht Zeit, um sich an die neue Belastung zu gewöhnen; nur dann können nach und nach sichtbare – und gesunde – Erfolge resultieren.

Sport und Ernährung gehen Hand in Hand

Einen guten Ansatz für ein fitteres Leben beweisen die Deutschen jedoch in puncto Ernährung. Denn gemäß dem aktuellen Ernährungsreport des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft nehmen es die Deutschen mit der gesunden Ernährung sehr ernst. So zählen Obst und Gemüse sowie Milchprodukte zu den Spitzenreitern der regelmäßig konsumierten Lebensmittel. Diese Entwicklung ist erfreulich, denn wer langfristig fitter werden möchte, sollte sein Hauptaugenmerk auf gesunde und proteinreiche Mahlzeiten legen, die sich beispielsweise mit Fisch, Fleisch, Eiern und viel Gemüse sowie gesunden Fetten zubereiten lassen.

Eine sinnvolle Nahrungsergänzung können Protein-Supplements sein, um den Tagesbedarf an Proteinen zu decken. Denn generell gilt: Steht dem Körper nach sportlicher Anstrengung nicht genügend Eiweiß zur Verfügung, greift er auf das eigene Muskeleiweiß zurück und verzögert so das Wachstum und die Regeneration der Muskeln. Daher greifen Sportler bevorzugt zu Protein-Shakes, die der Körper schneller verdauen kann als feste Nahrung. Wichtig ist nur, dass man dabei auf Produkte seriöser Anbieter zurückgreift, die sich auf Sportlernahrung spezialisiert haben. Denn nicht alle Präparate sind gleich: Manche minderwertige Supplements enthalten mehr Kohlenhydrate als Eiweiß, sodass sich schneller Fettpolster ansetzen – nicht jedoch Muskelmasse.

Stimmen sowohl der Trainingsplan – hinsichtlich Intensität und Regelmäßigkeit – als auch die Ernährung, lassen erste Erfolge in der Regel nicht lange auf sich warten – und der Spaß am Training bleibt.


Redaktion Hasepost
Dieser Artikel entstand innerhalb der Redaktion und ist deshalb keinem Redakteur direkt zuzuordnen. Sofern externes Material genutzt wurde (bspw. aus Pressemeldungen oder von Dritten), finden Sie eine Quellenangabe unterhalb des Artikels.

aktuell in Osnabrück

Spannender geht es nicht: Girolive-Panthers gewinnen gegen Göttingen mit 72:71

An diesem Wochenende müssen die GiroLive-Panthers Osnabrück mit Trainer Aleksandar (Sasa) Cuic das Spiel gegen die flippo Baskets BG...

Kein Corona-Todesfall und keine neuen Intensivpatienten in der Region Osnabrück

Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Menschen in Stadt und Landkreis Osnabrück steigt insgesamt wieder leicht, von...

Özdemir erwartet keinen leichten Wahlkampf gegen neuen CDU-Chef

Foto: Cem Özdemir, über dts Berlin (dts) - Der Grünen-Politiker Cem Özdemir erwartet keinen leichten Wahlkampf gegen den neuen...

Versandhandel sieht sich nicht als “Totengräber der Innenstädte”

Foto: Innenstadt von Emden mit geschlossenen Geschäften, über dts Berlin (dts) - Deutschlands Versandhändler weisen die Verantwortung für Existenzprobleme...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen