Aktuell Westerberg, Nahne und Schinkel-Ost: Das sind die "Corona-Hotspots" in...

Westerberg, Nahne und Schinkel-Ost: Das sind die “Corona-Hotspots” in Osnabrück

-

HASEPOST   🎧   AUF DIE OHREN

In welchen Osnabrücker Stadtteilen wohnen die meisten aktuell und seit Beginn der Pandemie von einer Corona-Infektion betroffenen Bürger?

Aktuelle Daten der Stadtverwaltung zeigen eine erstaunliche Verteilung der Corona-Infektionen über das Stadtgebiet. Vor allem in Nahne, aber auch am Westerberg und in Schinkel Ost gibt es aktuell viele Corona-Fälle.

Immer wieder wurde unsere Redaktion mit der Frage konfrontiert, ob wir nicht aktuellere und vor allem auch mehr Daten zur Pandemielage im Stadtgebiet Osnabrück liefern könnten.

Seit Beginn der Pandemie werden die Daten für den Landkreis Osnabrück nach Gemeinden aufgeschlüsselt. So liegen selbst für kleine Gemeinden wie Menslage im Nordkreis, mit gerade einmal gut 2.500 Einwohnern, detaillierte Daten vor. Für die Stadtteile der Stadt Osnabrück gab es diese Daten hingegen nicht. Wir haben daher mehrfach bei der Stadtverwaltung und dem gemeinsamen Krisenstab von Stadt und Landkreis um mehr Daten und mehr Transparenz gebeten.

Seit Mittwoch sind nun mehr Corona-Daten auch für das Stadtgebiet Osnabrück öffentlich, und das auch für jeden Interessierten in einem aktuellen Dashboard online unter geo.osnabrueck.de/coronadashboard.

Detaillierte Daten werden jetzt täglich aktualisiert

Auf dem Dashboard sind täglich ab 10 Uhr die Zahlen der Infizierten in den einzelnen Stadtteilen abrufbar. So ist genau einzusehen, wie viele Menschen seit Ausbruch der Pandemie in den Stadtteilen infiziert waren, wie viele aktuell infiziert sind und auch, wie viele Menschen an oder mit Covid-19 gestorben sind. Darüber hinaus können sich Nutzerinnen und Nutzer anzeigen lassen, welches Geschlecht Infizierte haben und wie alt sie sind.

Die meisten Corona-Infektionen bislang in Nahne

Wir haben uns die Zahlen einmal genauer angesehen und in Beziehung zu den Einwohnerzahlen in den einzelnen Stadtteilen gesetzt.
Seit Beginn der Pandemie hat es mit 1,8% der insgesamt 2.221* in Nahne gemeldeten Osnabrückerinnen und Osnabrücker dort die meisten Corona-Infektionen gegeben. Das direkt an Nahne angrenzende Sutthausen kam mit 0,58% bislang am besten weg, ebenso  Haste mit 0,66% und in der Dodesheide traf es nur rund einen von 200 dort lebenden Bürgern (0,56%).

aktuelle Verteilung Corona-Infektionen in Osnabrück
aktuelle Verteilung Corona-Infektionen in Osnabrück, Stand 11.11.2020; Quelle Stadt Osnabrück, Daten zu den Einwohnern der Stadtteile Stand 2020, erhoben in 2014, siehe Anmerkung unten

Schinkel Ost und Westerberg gleichauf bei den aktuellen Corona-Infektionen

Aktuell, innerhalb der zweiten Welle, sind die beiden ansonsten so unterschiedlichen Stadtteile Westerberg und Schinkel-Ost mit jeweils 0,31% aktuell infizierten Stadtteilbewohnern besonders stark betroffen, führend ist erneut Nahne mit 0,32%. In der gesamten Stadt Osnabrück liegt diese Zahl unter 0,18%.

Erstaunlich bei der Betrachtung von Nahne ist, dass dort seit Beginn der Pandemie noch kein Todesfall der insgesamt in Osnabrück zu verzeichnenden Todesfälle in Verbindung mit einer Corona-Infektion zu verzeichnen war. Angesichts der geringen Fallzahlen, dürfte hier aber eine statistische Relevanz auch schwer ablesbar sein.

Standort des Klinikums beeinflusst nicht die Statistik

Die Angaben Dashboard basieren nach angaben der Stadtverwaltung auf den durch den gemeinsamen Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück ermittelten Informationen. Sie können wegen der dynamischen Entwicklung der Pandemie von Zahlen abweichen, die andere Stellen wie das Robert-Koch-Institut oder das Land Niedersachsen veröffentlichen.
Auf Nachfrage unserer Redaktion erläuterte ein Sprecher der Stadtverwaltung, dass die hohe aktuellen Zahlen für den Stadtteil Westerberg nicht in Verbindung mit dem ebenfalls am Westerberg anliegenden Klinikum stehen. Relevant für die Statistik ist immer der Melde- bzw. Wohnort, nicht ein möglicher Krankenhausaufenthalt in einem Stadtteil.

Das Dashboard soll zukünftig auch auf Smartphones abrufbar sein. Nach Angaben der Stadtverwaltung wird an einer entsprechenden Lösung bereits gearbeitet.

 

* Die Berechnungen für die Stadtteile wurden unter Bezugnahme auf die von der Stadtverwaltung hier 2020 online veröffentlichten Einwohnerzahlen (Stand 2014) vorgenommen.


Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann gründete die HASEPOST 2011 unter dem Titel "I-love-OS", die Ursprungsidee reicht aber auf das bereits 1996 gestartete Projekt "Loewenpudel.de" zurück. Direkte Durchwahl per Telefon: 0541/385984-11

aktuell in Osnabrück

“A33-Nord abknipsen”: Jugendorganisation des NABU Osnabrück startet Fotowettbewerb

Die Naturschutzjugend (NAJU) Osnabrück – die Jugendorganisation des NABU – veranstaltet den Fotowettbewerb „A33-Nord abknipsen“ und lädt herzlich zur...

Baumfällarbeiten in der Straße “An der Blankenburg” in Osnabrück

Am Samstag, den 27. Februar 2021, fällt die Stadt Osnabrück Bäume in der Straße "An der Blankenburg". Im August...

IAB-Arbeitsmarktbarometer im Februar gestiegen

Foto: Bundesagentur für Arbeit, über dts Nürnberg (dts) - Das Arbeitsmarktbarometer des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hat...

DAX startet über 14.000 Punkten

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst Kursgewinne...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen