Start Nachrichten "Werkstattgespräch": Union fordert konsequentere Flüchtlingspolitik

„Werkstattgespräch“: Union fordert konsequentere Flüchtlingspolitik

-





Foto: Annegret Kramp-Karrenbauer am 07.12.2018, über dts

Berlin (dts) – Die Union aus CDU und CSU haben sich bei der Präsentation der Ergebnisse des zweitägigen „Werkstattgesprächs“ zum Thema Migration für eine konsequentere Flüchtlingspolitik ausgesprochen. In der CDU-Parteizentrale in Berlin forderten die Parteien Asyl-Gerichtsverfahren und Zurückweisungen an den EU-Außengrenzen. Zudem möchte sich die CDU für eine personelle Aufstockung des EU-Grenzschutzes Frontex auf 10.000 Beamte bis 2020 einsetzen.

Der CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak betonte den Erfolg des „Werkstattgesprächs“, bei dem Experten und Politiker Vorschläge zu den Themen Migration, Sicherheit und Integration erarbeitet hatten. Das Format solle weiter fortgesetzt werden, so Ziemiak.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

Lesenswert

Fall Lübcke: Lischka will Untersuchung von Internet-Aktivitäten

Foto: Tastatur, über dts Berlin (dts) - Der SPD-Innenexperte Burkhard Lischka fordert eine genaue Untersuchung sämtlicher Internet-Aktivitäten rund um den Fall Lübcke. "Bei der...

Fall Lübcke: Schwesig sieht Versäumnisse der Sicherheitsbehörden

Foto: Manuela Schwesig, über dts Schwerin (dts) - Nach der Ermordung des CDU-Politikers Walter Lübcke hat die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern und kommissarische SPD-Vorsitzende, Manuela...

Rentenversicherung erhält immer mehr freiwillige Beiträge

Foto: Rentenversicherung, über dts Berlin (dts) - Immer mehr Menschen zahlen freiwillig zusätzliche Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung, um später eine höhere Rente zu...

Contact to Listing Owner

Captcha Code