Deutschland & die WeltWeniger Zigaretten konsumiert - immer mehr Raucher im Krankenhaus

Weniger Zigaretten konsumiert – immer mehr Raucher im Krankenhaus

-


Foto: Raucherin, über dts

Wiesbaden (dts) – Immer mehr Menschen in Deutschland werden wegen einer „raucherspezifischen Erkrankung“ im Krankenhaus behandelt – gleichzeitig geht der Konsum von Zigaretten zurück. Innerhalb von knapp zehn Jahren legten die Behandlungszahlen um 18 Prozent zu, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit.

Es verglich dafür die aktuellsten verfügbaren Zahlen aus dem Jahr 2019 mit denen von 2010. In einem um ein Jahr verschobenen Zeitraum – nämlich von 2011 bis 2020 – ging der Konsum von Zigaretten um 19 Prozent zurück. Einzig beim Pfeifentabak sei ein gegenläufiger Trend zu beobachten, hieß es. Konsumierte im Jahr 2011 im Schnitt noch jeder Erwachsene 1.305 Zigaretten, waren es 2020 nach vorläufigen Zahlen noch 1.063. Infolge einer „raucherspezifischen Erkrankung“ wurden in Deutschland im Jahr 2019 insgesamt 458.000 Patienten im Krankenhaus behandelt, davon waren 57 Prozent Männer.

Knapp 77.600 Menschen in Deutschland starben 2019 an den Folgen der typischen Raucherkrankheiten. Lungen- und Bronchialkrebs war mit rund 45.000 Todesfällen die dritthäufigste Todesursache insgesamt, eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) mit mehr als 31.000 Gestorbenen die sechsthäufigste. Bei Frauen ist das Risiko, an einem Lungen- und Bronchialkrebs zu sterben, in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Betraf diese Todesursache im Jahr 2010 noch knapp 33 Frauen je 100.000 Einwohner, waren es 2019 gut 40 – ein Anstieg um knapp 24 Prozent.

Bei Männern sank der Anteil von 73 auf 68 Sterbefälle je 100.000 Einwohner. Rauchen ist unter Männern stärker verbreitet als unter Frauen: Gut jeder vierte Mann über 15 Jahre (26 Prozent) war nach Ergebnissen des Mikrozensus aus dem Jahr 2017 Raucher, bei den Frauen war es fast jede fünfte (19 Prozent). Zu den Nichtrauchern zählten insgesamt gut drei Viertel (78 Prozent) der Bevölkerung über 15 Jahren. Von allen Personen dieses Alters gaben 58 Prozent an, überhaupt noch nie geraucht zu haben, 19 Prozent waren ehemalige Raucher, so das Statistische Bundesamt.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Kinder in Action: das Herbstcamp der Osnabrücker Ballschule BaKoS e.V.

Noch bis Freitag toben und spielen die Kinder im Herbstcamp mit Vereinsgründer Stefan Wessels 32 Kinder toben und...

Bistum Osnabrück: „Wir wollen in der Zukunft noch Spielräume haben“

Zum achten Mal legte das Bistum Osnabrück einen Finanzbericht vor, in dem die Jahresabschlüsse der drei öffentlich-rechtlichen Körperschaften „Bistum...




EVP-Fraktionschef: Bau von Grenzzäunen zu Weißrussland unterstützen

Foto: Manfred Weber, über dts Brüssel (dts) - Der EVP-Fraktionsvorsitzende im Europäischen Parlament, Manfred Weber, fordert von der EU-Kommission...

Bericht: Durchbruch bei Regulierung von Internetgiganten

Foto: Google-Nutzer am Computer, über dts Brüssel (dts) - Die EU-Staaten haben sich auf strikte neue Regeln für Internetriesen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen