Aktuell 🎧Weihnachtsmarkt ganz anders auf dem Osnabrücker Neumarkt

Weihnachtsmarkt ganz anders auf dem Osnabrücker Neumarkt

-

Ausgerechnet auf dem Neumarkt, auf dem sich viele Osnabrücker und zahlreiche Geschäftsleute zumindest für die Weihnachtszeit wünschen, er würde wieder den Verkehr entlasten, will die Stadtverwaltung einen dritten Weihnachtsmarkt etablieren.

Die Pläne für den neuen Weihnachtsmarkt wurden bekannt, als Christoph Sierp am Donnerstag auf der Facebook-Präsenz seiner Firma „Cocktailcaterer“ einen ersten Hinweis auf das „Winterdorf am Neumarkt“ genannte Projekt gab.

Kein ganz gewöhnlicher Weihnachtsmarkt

Seine Buden öffnen soll der Weihnachtsmarkt auf Osnabrücks umstrittenster Brachfläche am 25. November – parallel zu den beiden traditionellen Weihnachtsmärkten in der Altstadt und vor der Johanniskirche in der Neustadt.
Aber halt, es soll auf dem Neumarkt gar keine „Buden“ geben, und auch sonst wird das Winterdorf nicht so aussehen, wie sich die meisten Osnabrücker und unserer Grafiker einen Weihnachtsmarkt vorstellen.

Weihnachtsmarkt auf dem Neumarkt Osnabrück
So wie sich unser Grafiker den Weihnachtsmarkt auf dem Neumarkt vorstellt, wird er wohl nicht aussehen.

Pagoden-Zelte statt Holzbuden und die Musik macht ein DJ

Im Gespräch mit unserer Redaktion erläuterte Christoph Sierp, der auch weite Teile der Maiwoche mit Getränken versorgt, sein Konzept.
Statt der üblichen hölzernen Weihnachtsbuden will Sierp Pagoden-Zelte aufstellen. Er übernimmt mit seiner Firma die komplette Organisation des Winterdorfs. Anders als auf dem traditionellen Weihnachtsmarkt, wo ein Marktmeister über die Vergabe der einzelnen Stellplätze und den richtigen Mix aus Kunsthandwerk, Glühweinbuden und Gastronomie sorgt, wird hier vom Betreiber „alles aus einer Hand“ organisiert.
Ein grosses Zeltdach soll zusätzlich vor dem Wetter schützen. Dieses Dach dürften viele Osnabrücker von der Maiwoche am Nikolaiort kennen. Dort arbeitet Sierp eng mit der Osnabrücker Lokalzeitung NOZ zusammen, die mit ihrer Tochterfirma VerA diesen Teil der Maiwoche betreibt.

Gin-Punsch als besonderes Highlight im Advent

Aktuell sucht Sierp noch Unternehmer, die Lust haben einige der Buden zu bestücken. Hinsichtlich Gastronomie und Getränkeausschank steht das Konzept allerdings schon. Als besonderes Highlight soll „Gin-Punsch“, hergestellt mit Osnabrücker Gin, auf den Neumarkt locken.
Und selbst ein DJ ist Teil des Plans, der darf jedoch nur für Hintergrundmusik sorgen. Trotz aller Neuerungen soll auch der Weihnachtsmarkt auf dem Neumarkt zur besinnlichen Weihnachtsstimmung beitragen.

 

[mappress mapid=“167″]


Christian Schmidt
Christian Schmidt
Christian Schmidt sammelte seine ersten journalistischen Erfahrungen an der Leine, bevor es ihn an die Hase verschlug. Auf den Weg von Hannover nach Osnabrück brachte ihn sein Studium an der Universität Osnabrück, das ihm (zum Glück) genügend Zeit lässt, den Journalismus als "Talentberuf" zu erlernen. Neben der Hasepost, gehören einige Fachzeitschriften aus dem Bereich Bau und Architektur zu den regelmässigen Abnehmern seiner Artikel. Direkte Durchwahl per Telefon: 0541/20280-370.
 

aktuell in Osnabrück

Vom Schandfleck zum Schmuckstück: Rund um den Neumarkt entsteht eine kunterbunte 360-Grad-Freiluftgalerie

Der erste Hubsteiger steht bereit: Es kann losgehen an der Fassade des ehemaligen Whörl-Parkhauses. / Foto: Schulte Könnte es doch...

GRÜNE/SPD und Volt wollen ÖPNV zur Bremer Brücke weiterführen und ausbauen

Bremer Brücke / Foto: Guss Die Mehrheitsgruppe von GRÜNEN, SPD und Volt im Rat begrüßt es, dass der VfL Osnabrück...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen