Deutschland & die WeltWehrbeauftragter fordert mehr Tempo bei der Ausstattung

Wehrbeauftragter fordert mehr Tempo bei der Ausstattung

-


Foto: Bundeswehr-Soldat mit G36, über dts

Berlin (dts) – Der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hans-Peter Bartels (SPD), erwartet vom Verteidigungsministerium mehr Tempo bei der Ausstattung. „Ausrüstung mit neuem Material dauert bei der Bundeswehr viel zu lange“, sagte Bartels den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Für die Soldaten sei es frustrierend, „wenn sie immer wieder zu hören bekommen, dass mehrere Trendwenden längst eingeleitet seien“, sich aber an den Problemen in ihrem Alltag „rein gar nichts ändert“.

Als Beispiel nennt Bartels die Bekleidung der Soldaten. „Wie kann es sein, dass es ein zu Wenig an Winterbekleidung in der Bundeswehr gibt?“ Es gehe nicht um komplizierte Lenkwaffentechnologie, sondern um Bekleidung. Da brauche man keine langjährigen Beschaffungspläne. „Tempo machen, lautet das Gebot der Stunde“, mahnt der Wehrbeauftragte. „Die Truppe wartet.“

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Schwer verletzt: Transporter erfasst Radfahrerin an Kreuzung in Sutthausen

In einer Wohnsiedlung in Osnabrück-Sutthausen wurde am späten Freitagnachmittag (24.06.2022) die Fahrerin eines Rennrades von einem Kleintransporter erfasst und...

Friedensprojekt der Gedenkstätten Gestapokeller/Augustaschacht gibt ukrainischen Jugendlichen eine Stimme

Das Projekt "Meine Spur" möchte ukrainischen Jugendlichen einen Ort des Austausches geben. (von links) Birgit Dittrich (terre des hommes),...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen