Osnabrück Wasserleitungen durchspülen: Bakterien-Schutz in ungenutzten Gebäuden

Wasserleitungen durchspülen: Bakterien-Schutz in ungenutzten Gebäuden

-

Aufgrund der Corona-Krise werden viele Einrichtungen und Betriebe derzeit nicht genutzt. Um der Enstehung von schädlichen Keimen, wie zum Beispiel Legionellen, vorzubeugen, rät die SWO Netz GmbH zum regelmäßigen Durchspülen der Wasserleitungen in ungenutzten Gebäuden. Wasserhähne sollten möglichst alle drei Tage aufgedreht werden.

„Bewohnte Privathaushalte sind von der vorbeugenden Maßnahme natürlich ausgenommen“, betont Matthias Hackmann, Leiter Netzservice bei der SWO Netz GmbH. Es gehe vielmehr um Einrichtungen wie Schulen, Kindergärten, Sporthallen, Hotels und Gaststätten. Diese Gebäude sind wegen des Corona-Virus von Betriebsunterbrechungen betroffen. Wenn kein Wasser genutzt wird, steige das Risiko, dass sich Keime in Wasserleitungen vermehren. Durch regelmäßiges Spülen kann der Vermehrung problemlos entgegenwirkt werden. „Dafür sollte alle drei Tage sowohl kaltes als auch heißes Wasser für jeweils mehrere Minuten durch die Leitungen laufen“, empfiehlt Hackmann.

Die kritische Infrastruktur ist in Osnabrück gesichert

Genau wie die Strom- und Gasversorgung ist auch die Wasserversorgung und Abwasserreinigung in und für Osnabrück gesichert. „Wir haben umfangreiche Vorsorge- und Schutzmaßnahmen ergriffen, um die sogenannte kritische Infrastruktur sicherzustellen“, betont SWO Netz-Geschäftsführer Heinz-Werner Hölscher. In der Netzleistelle sowie im Entstörungsdienst wurden Teams separiert und Verbote erlassen. Zusätzlich wurden sogar zwei weitere provisorische Netzleitstellen im Stadtgebiet errichtet. „Wir sind als Infrastrukturbetreiber krisenerprobt und gut vorbereitet.“


PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Das “The Red Shamrock” ist am Donnerstag nun die einzige Gaststätte in Niedersachsen mit Alkoholverbot nach 23 Uhr

Was passiert, wenn Landesregierung und Verwaltung beim Erlass von sicher gutmeinenden Verordnungen nicht antizipieren wie die Rechtslage ist, insbesondere...

Osnabrück: Sexuelle Belästigung im Stadtbus

Am Mittwochnachmittag (28.Oktober), um kurz nach 16 Uhr, ereignete sich in der Buslinie M3 (Richtung Schinkel Ost) zwischen den...

Ökonomen loben Teil-Lockdown

Foto: Wegen Coronakrise geschlossener Laden, über dts Berlin (dts) - Die Ökonomen der fünf führenden Wirtschaftsforschungsinstitute erwarten, dass der...

“SZ”: Flüchtiger Wirecard-Manager womöglich österreichischer Agent

Foto: BKA-Fahndungsfotos von Jan Marsalek, Text: über dts Karlsruhe (dts) - Der flüchtige Ex-Wirecard-Manager Jan Marsalek soll laut...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen