Aktuell 🎧Was entsteht denn hier? Neues Bürogebäude im Wissenschaftspark

Was entsteht denn hier? Neues Bürogebäude im Wissenschaftspark

-

Aufmerksamen Betrachtern der Entwicklung im Wissenschaftspark dürfte die rege Bautätigkeit nicht entgangen sein. Seit dem Frühjahr entsteht ein neues Bürogebäude zwischen der Albert-Einstein-Straße und der Lise-Meitner-Straße.

Bodenplatte, Wände und Teile der Kellerdecke sind bereits erstellt – der Wissenschaftspark (WPO) neben dem Campus Westerberg bekommt Zuwachs. Die Delta Immobilien Invest hat den Bau-Komplettpanbieter Köster beauftragt, auf dem mehr als 4.200 qm großen Grundstück bis Sommer 2022 einen modernen Büroneubau mit rund 8.000 qm Mietfläche zu realisieren. Ansässig werden darin zukünftig unter anderem die Hochschule Osnabrück sowie die HagerEnergy GmbH, mit der auf Speichertechnologie, Energiemanagement und Ladetechnik spezialisierten Marke E3/DC.

„Unser Ziel ist es, den Mietpartnern der Delta innerhalb weniger Monate ein repräsentatives, modernes und hochgradig funktionales Bürogebäude zur Verfügung zu stellen“, beschreibt Björn Bosse, Projektleiter der Köster GmbH und verantwortlich für das Bauvorhaben im Wissenschaftspark, das ambitionierte Vorhaben. Die Arbeiten waren im April 2021 aufgenommen worden, bis Sommer 2022 soll hier ein viergeschossiger Neubau mit Tiefgarage entstehen, der Raum für Wissen, Innovation und Forschung schafft und sich damit schlüssig in das Konzept des Wissenschaftsparks einfügt. Bereits vor Baubeginn hatte der Investor Delta rund 97 Prozent der zur Verfügung stehenden Flächen an die Mietpartner aus dem Raum Osnabrück vermietet.

Es wird energieeffizient gebaut

Viel Helligkeit und eine großzügige Atmosphäre – Ansprüche, die der Investor Delta ganz im Sinne der künftigen Mieter an die Gestaltung des Gebäudes durch MAS Architectuur gestellt hat. „Als Vermietungspartner von Unternehmen und Institutionen in der Region Osnabrück haben wir sehr gute Erfahrungen damit gemacht, Immobilien gemeinsam mit den zukünftigen Nutzern zu konzipieren und auf ihre individuellen Anforderungen zuzuschneiden. Die nachhaltigen Lösungen für unsere Mieter münden in langfristigen Partnerschaften“, beschreibt Tobias Schubert, Geschäftsführer der Delta, die Planungen zur neuen Immobilie.

Neubau im Wissenschaftspark Osnabrück
is zum Sommer 2022 wird der Osnabrück Bau-Komplettanbieter Köster das neue viergeschossige Bürogebäude für die DELTA im Wissenschaftspark Osnabrück fertigstellen.
Foto: MAS Architectuur

Alle Büros werden unter anderem mit bodentiefen Fenstern und hohen Decken ausgestattet. Die Geschossdecken sind mit einer sogenannten Betonkernaktivierung ausgestattet, die energieeffizient und umweltschonend die Raumtemperatur reguliert. Die Mitarbeitenden profitieren beispielsweise in den Sommermonaten von einer gleichmäßigen und angenehmen Kühlung – ganz ohne Klimaanlage. Das Heizungssystem des Gebäudes basiert hauptsächlich auf einer Luftwärmepumpe – die benötigte Energie wird mithilfe der installierten Photovoltaikanlage regenerativ erzeugt. Das architektonische Konzept mit wenigen statischen Fixpunkten und der Hohlraumboden mit zahlreichen vorgerüsteten Bodentanks bieten den Mietern hohe Flexibilität bei der Konfiguration der Grundrisse und somit bei der Ausgestaltung der modernen Arbeitsplätze. „Nachdem wir gemeinsam mit unserem Baupartner Köster erfolgreich unser Bürogebäude an der Friedrich-Janssen-Straße realisiert haben, freuen wir uns darauf, die regionale Zusammenarbeit im Wissenschaftspark wenige Meter davon entfernt fortzusetzen“, ergänzt Schubert. „Auch dieses Gebäude werden wir langfristig in unserem Bestand halten, es selbst bewirtschaften und für unsere Partner direkt vor Ort zur Verfügung stehen.“

Technologieunternehmen und Raum für Hochschule Osnabrück

Die bereits vermieteten Büro- und Gewerbeflächen teilen sich das Unternehmen HagerEnergy GmbH und die Hochschule Osnabrück. HagerEnergy GmbH, Teil der Hager Group, entwickelt und produziert Ladestationen für Elektrofahrzeuge, Stromspeichersysteme und intelligentes Energiemanagement. Die Räumlichkeiten im Wissenschaftspark Osnabrück wird das rasch wachsende Unternehmen ab dem ersten Halbjahr 2022 als neuen Hauptsitz nutzen. Für die Hochschule Osnabrück bietet die neue Immobilie ausreichend Platz für Lehrbetrieb, Forschung und Innovation der Fakultäten „Ingenieurwissenschaften und Informatik“ sowie „Wirtschafts- und Sozialwissenschaften“. Auch der neue Bachelor-Studiengang Hebammenwissenschaft, der an der Hochschule startet, soll zukünftig in dem Gebäude verortet werden. Die Hochschule Osnabrück ist über eine langjährige Partnerschaft mit der Delta verbunden, die heute ihr größter Vermietungspartner in Osnabrück ist.

Ein Standort für Innovation und Technologie

Unmittelbar neben dem Campus Westerberg entstehen auf rund neun Hektar seit mehreren Jahren nach und nach Ansiedlungsflächen für innovative und technologieorientierte Unternehmen. Die gute Verkehrsanbindung, die Möglichkeit der Kooperation mit Universität und Hochschule, die Nutzung der Hochschulinfrastruktur und die hochgradig ausgebaute Anbindung an modernste digitale Infrastrukturen sind nur einige der vielen Vorteile des Wissenschaftsparks. Das Spektrum dieser Unternehmen reicht von innovativen Dienstleistern über Ingenieur- und Konstruktionsbüros bis hin zu IT-Anbietern. Bereits heute haben zahlreiche namhafte Unternehmen ihren Hauptsitz im Wissenschaftspark Osnabrück, um dort zukunftsgerecht wachsen zu können.

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Panthers gewinnen gegen Freiburg nach furioser Aufholjagd

Basketballkrimi in der Osnabrücker Wüste. Am Sonntagnachmittag trafen die Girolive Panthers auf die Eisvögel aus Freiburg. Nach einer furiosen Aufholjagd...

Auto kracht gegen Laterne in Osnabrück

In der Nacht zum heutigen Sonntag, den 17.10.2021, ist in Osnabrück ein PKW gegen eine Laterne am Petersburger Wall...




Lehrerverband fordert Schulsanierungsprogramm

Foto: Abgeschlossenes Schultor, über dts Berlin (dts) - Der Deutsche Lehrerverband fordert ein Schulsanierungsprogramm von der nächsten Bundesregierung in...

Polizeigewerkschaft verlangt Grenzkontrollen nach Polen

Foto: Grenzpfosten an der Oder, über dts Berlin (dts) - Die Bundespolizeigewerkschaft fordert die Einführung von "temporären Grenzkontrollen nach...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen