8 C
Osnabrück
Sonntag, Dezember 15, 2019


Nachrichten Walter-Borjans stellt Rüstungsproduktion in Deutschland in Frage

Walter-Borjans stellt Rüstungsproduktion in Deutschland in Frage

-




Foto: Norbert Walter-Borjans, über dts

Berlin (dts) – Norbert Walter-Borjans, Kandidat für den SPD-Vorsitz, fordert Produktionsbeschränkungen für die deutsche Rüstungsindustrie. Deutschland und die deutsche Sozialdemokratie dürften sich nicht damit abfinden, dass von hier aus Rüstungsgüter in Konfliktgebiete exportiert würden, sagte der frühere nordrhein-westfälische Finanzminister dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ und dem Fernsehsender Phoenix am Montagabend in Berlin. Walter-Borjans, der an der Seite der Bundestagsabgeordneten Saskia Esken für die SPD-Vorsitz kandidiert, plädierte für ein „Strukturwandel“-Programm für „Menschen, die in der Produktion von Rüstungsgütern tätig sind, die Tod bringen in der Welt“.

Dies sei nötig, um Akzeptanz für eine Abkehr von der Rüstungsproduktion zu erhalten. Ihm widersprach die Brandenburger SPD-Politikerin Klara Geywitz, die gemeinsam mit Bundesfinanzminister Olaf Scholz die Sozialdemokraten führen möchte. Rüstungskontrollmechanismen seien wichtig – „aber wir müssen auch registrieren, dass wir in einer Welt mit großen Konflikten leben“, so Geywitz, die mit Bundesfinanzminister Olaf Scholz antritt. Geywitz sagte, sollte Deutschland keine Waffen mehr exportieren, würden andere die Lücke füllen. Die Welt würde so nicht sicherer. Überdies sei die Rüstungsindustrie auch für die deutsche und die europäische Sicherheit zentral. Sie halte es für wichtig, so Geywitz, „für unsere eigene Abschreckung eigene Waffen vorrätig zu haben, weil wir sonst abhängig sind von anderen Nationen.“

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

VfL Osnabrück: Mit einem 3:0 Triumph beendet der VfL eine sensationelle Hinserie!

Wer will diesen VfL noch stoppen? Der VfL gewann ein richtungsweisendes Spiel, das bei aller spielerischen Überlegenheit zunächst nach einem...

Hasepost präsentiert den Tatort „Borowski und das Haus am Meer“ in der Filmpassage – Eintritt frei

Ein norddeutscher Tatort aus Kiel, der ein wenig düster ist... passend zur Jahreszeit. Wie alle Tatort-Premieren präsentiert HASEPOST diesen Tatort...

Hamburgs Bürgermeister gegen Abkehr von Schwarzer Null

Foto: Schuldenuhr, über dts Hamburg (dts) - Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) hat sich entgegen der verbreiteten Meinung...

Greta Thunberg reist Erste Klasse und findet überfüllte Züge sind „gutes Zeichen“

Berlin (mit Material von dts) - Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg sieht überfüllte Züge nicht als Problem. Diese seien...
- Advertisement -

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code