Start Nachrichten VZBV weist Kritik an geplanten EU-Sammelklagen zurück

VZBV weist Kritik an geplanten EU-Sammelklagen zurück

-




Foto: Europaflagge, über dts

Berlin (dts) – Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller hat die Kritik deutscher Wirtschaftsverbände an den geplanten EU-Sammelklagen zurückgewiesen. „Missbrauchsszenarien, die von Seiten der Wirtschaft in den Raum gestellt werden, gehen von amerikanischen Verhältnissen aus“, sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV) dem „Handelsblatt“ (Samstagsausgabe). Zentralen Elemente der amerikanischen Sammelklagen wie Erfolgshonorare oder Strafschadensersatz seien aber nicht Teil der geplanten EU-Sammelklage.


Führende Wirtschaftsverbände hatten sich wegen der in Brüssel diskutierten Pläne für kollektive Schadenersatzklagen an die Bundesregierung gewandt. In einem gemeinsamen Schreiben warnen BDI, DIHK und etliche weitere Verbände, der von den EU-Staaten geplante Richtlinienentwurf berge die Gefahr „massiver Fehlanreize und Missbrauchsmöglichkeiten mit erheblichen Nacht eilen für die Wirtschaft“. Die EU-Botschafter der Mitgliedstaaten sollen am kommenden Mittwoch über den Entwurf der „Richtlinie über Verbandsklagen zum Schutz der Kollektivinteressen der Verbraucher“ abstimmen. Ein Sprecher des Bundesjustizministeriums sagte dem „Handelsblatt“, der Richtlinientext werde noch innerhalb der Bundesregierung geprüft, um die Position der Bundesregierung festzulegen. VZBV-Chef Müller sagte, es sei nur recht und billig, dass künftig mit der EU-Verbandsklage Verbraucherverbände bei Verstößen gegen Verbraucherrechte Schadensersatz zugunsten der Betroffenen geltend machen könnten. Unternehmen hätten jahrzehntelang davon profitiert, dass Verbraucher bei Rechtsverstößen auf ihrem Schaden sitzen geblieben seien. „Es ist an der Zeit, dass sich das ändert.“

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.



 

Lesenswert

Parteifreunde kritisieren von der Leyens „Green European Deal“

Foto: Ursula von der Leyen, über dts Brüssel (dts) - Die Klimapolitik von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) sorgt für heftige Gegenwehr -...

Neuer Ärger für Wirecard

Foto: Geldautomat, über dts Aschheim (dts) - Der Finanzdienstleister Wirecard sieht sich neuen Vorwürfen ausgesetzt. Der "Spiegel" berichtet, der Hedgefonds Greenvale habe bei der...

Sonntag: „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ in der Joe Enochs Sportsbar

Es ist vielleicht "der Weihnachtsfilm" schlechthin, und schon bald kursieren wieder Listen, wann und wo er rund um Heiligabend im Fernsehen zu sehen sein...

Contact to Listing Owner

Captcha Code