Deutschland & die WeltVon Storch will keine Rechtsextremen in der AfD

Von Storch will keine Rechtsextremen in der AfD

-


Foto: Beatrix von Storch, über dts

Berlin (dts) – AfD-Fraktionsvize Beatrix von Storch will keine Rechtsextremen in der AfD. „Die Partei muss rote Linien zum Rechtsextremismus ziehen. Wir müssen unmissverständlich deutlich machen, dass Antisemitismus und Rechtsextremismus in der AfD keinen Platz haben“, sagte von Storch dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagsausgaben). Die Partei dürfe nicht „alles tolerieren, bei dem nicht der Staatsanwalt kommt“.

Die Abgrenzung gegenüber Bewegungen wie Pegida und den Identitären wird in der Partei zunehmend aufgeweicht. Anfang Dezember wählt die AfD eine neue Parteispitze. Storch erwartet, dass Radikale dort keinen Platz finden. „Eine Radikalisierung wird es weder personell noch inhaltlich geben“, sagte sie dem RND.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
Testzentrum Theaterpassage 300×350 (Kopie)

aktuell in Osnabrück

„Anreise mit dem Auto nun tatsächlich überflüssig“ – Osnabrück wird besser an den Frankfurter Flughafen angebunden

Osnabrück ist am Zug: Mit einer deutlichen Verbesserung im Angebot der Deutschen Bahn (DB) können ab Mitte Dezember alle...

Pinguinküken im Zoo Osnabrück geschlüpft

Noch liegt das kleine Pinguinküken im Nest seiner Eltern, die es sorgsam füttern und beschützen. Für Besucherinnen und Besucher...




Testzentrum Theaterpassage 300×350 (Kopie)

Kulturrat: Beste Form der Kulturförderung eine Impfpflicht

Foto: Konzert-Absage in Corona-Zeiten, über dts Berlin (dts) - Der Geschäftsführer des Kulturrats, Olaf Zimmermann, spricht sich klar für...

Umfrage: 63 Prozent haben Verhalten wegen Corona-Zahlen verändert

Foto: Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Berlin (dts) - Nach 34 Prozent Anfang November geben mittlerweile 63 Prozent der...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen