Osnabrück „Visitenkarte für Osnabrück": Teile der Vitihof-Garage erneuert

„Visitenkarte für Osnabrück“: Teile der Vitihof-Garage erneuert

-

Nach mehr als 30 Jahren erstrahlt der Empfangsbereich der Vitihof-Garage im neuen Glanz: Die OPG hat den ersten Bauabschnitt der Renovierung abgeschlossen und den Eingangsbereich grundlegend modernisiert.

Für viele Osnabrück-Pendler und -Besucher aus dem Nordkreis ist die Vitihof-Garage die erste Adresse. Nach über 30 Jahren wurde die Anfahrstelle zum ersten Mal modernisiert. Statt Funktionalität steht in der modernen Parkgarage von nun an das Kundenerlebnis im Vordergrund: Der Eingangsbereich ist erhellt, eine Videowand sorgt für die notwendige Modernität. Sauberkeit und Barrierefreiheit sollen den Kunden künftig ein Parkerlebnis bescheren. Neu sind auch die Unisex-Toiletten sowie das Behinderten-WC. Im unteren Parkdeck sind fünf neue Ladesäulen für Elektroautos entstanden, die jederzeit verdoppelt werden können. „Die Vitihof-Garage ist eine Visitenkarte für Osnabrück – und wird dieser pünktlich zur Besserung der Corona-Lage auch gerecht“, freut sich Wigand Maethner, OPG-Geschäftsführer.

Eine Videowand und Unisex-Toiletten gehören zum Bild der modernen Vitihof-Garage. / Foto: Guss

Begonnen hatte der erste Abschnitt der Renovierungsarbeiten Anfang des Jahres. Insbesondere der Empfangsbereich wurde in den vergangenen Monaten modernisiert. Die Zugänge zu den Parkdecken konnten durch eine Automatisierung erleichtert und barrierearm gestaltet werden. Neben einer großen Videowand geben auch künstlerisch gestaltete Wände Einblick in das Osnabrücker Leben. „Die Besucher kommen mit dem Auto nach Osnabrück und erhalten direkt im Parkhaus einen ersten Einblick in die Stadt. Diese Bestrebungen sind genau richtig. Der saubere erste Eindruck darf ebenfalls gerne bleiben“, so Alexander Illenseer, Geschäftsführer der Marketing Osnabrück GmbH.

Die Parkenden erwarten künstlerisch gestaltete Wände. / Foto: Guss

Fertigstellung für Anfang nächsten Jahres geplant

In Workshops mit OPG-Mitarbeitern wurden die Ideen erarbeitet, die nun kostspielig umgesetzt wurden. Die Neuerungen im ersten Bauabschnitt, zu denen auch eine der Orientierung dienende Farbgestaltung gehört, kosteten etwa 250.000 Euro. Mit ungefähr dem gleichen Betrag rechnen die Verantwortlichen für den zweiten Bauabschnitt, in dem die übrigen oberen Parkdecke fertig gestellt werden sollen. Die vollständige Fertigstellung der Renovierung der Vitihof-Garage, die weiterhin eine rein Pkw-Garage bleiben wird, ist für Anfang nächsten Jahres geplant.

Fünf Ladesäulen für E-Autos stehen im untersten Parkdeck bereit. / Foto: Guss



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
Maurice Guss
Maurice Guss vervollständigt als Praktikant das Team der Hasepost.

aktuell in Osnabrück

Polizei Osnabrück warnt vor Taschendieben in der Innenstadt

Seit einigen Wochen registriert die Polizei wieder mehr Taschendiebstähle in der Osnabrücker Innenstadt. Schwerpunkte sind die Fußgängerzone und die...

Ministerpräsident Stephan Weil wandert durch das Osnabrücker Land

Landrätin Anna Kebschull, der Landtagsabgeordnete Guido Pott und Ministerpräsident Stephan Weil unterwegs auf dem Hünenweg. / Foto: Büro Guido...




Laschet will zum ersten Mal seit 23 Jahren im Bundestag reden

Foto: Armin Laschet im Bundestag, über dts Berlin (dts) - Unions-Kanzlerkandidat und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will am Donnerstag...

Impfstoff-Lieferungen weiter sehr schwankungsanfällig

Foto: Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer, über dts Berlin (dts) - Deutschland muss weiter Tag für Tag bangen, welche Impfstoffmengen tatsächlich...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen