Aktuell 🎧Nach Urteil in Hannover: Polizei und VOS sehen Videoüberwachung...

Nach Urteil in Hannover: Polizei und VOS sehen Videoüberwachung positiv

-

Die Niedersächsische Landesbeauftragte für den Datenschutz hat vor dem Verwaltungsgericht in Hannover eine Schlappe erlitten. Auch in Zukunft dürfen die hannoverschen Verkehrsbetriebe üstra ihre Busse und Bahnen weiter per Video überwachen.

Mit dem am Mittwoch ergangenen Urteil wurde eine Verbotsverfügung der niedersächsischen Datenschutzbehörde kassiert, gegen die das kommunale Verkehrsunternehmen der Landeshauptstadt geklagt hatte. Nach Einschätzung des Verwaltungsgerichts erlaubt der Landesdatenschutz kein Verbot, sondern nur eine Beanstandung der Aufzeichnung. Für die Verkehrsbetriebe greife nicht das Bundesdatenschutzgesetz mit der Möglichkeit von Verboten, hieß es in der Urteilsbegründung.

Polizei und VOS Osnabrück sehen Videoüberwachung positiv

Landespolizeipräsident Uwe Binias erklärte in einer ersten Reaktion: „Das Urteil hat sicherlich nicht nur einen positiven Effekt für das Sicherheitsgefühl unserer Bürgerinnen und Bürger, sondern es ist auch für die Polizei ein wichtiges Signal.“
Die Pressesprecherin der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) Katja Diehl erklärte auf Nachfrage unserer Redaktion, dass das in den Bussen erfasste Videomaterial auf Anfrage an die Polizei übergeben werde und auf diesem Wege schon externe Straftaten aufgeklärt werden konnten. Auch  
Sachbeschädigungen in Bussen und vereinzelte Angriffe auf Busfahrer konnten so aufgeklärt werden. Die VOS-Sprecherin weiter: „Unserer Erfahrung nach ist die Videoaufzeichnung sinnvoll, da sie die subjektive Sicherheit erhöht und mit ihr datenschutzkonform und sensibel umgegangen wird.“

Ein Großteil der Osnabrücker Busse wird videoüberwacht

Nach Angaben der Stadtwerke wird ein Großteil der in Osnabrück und im Umland eingesetzten Busse per Video überwacht. Bei den großen Gelenkbussen und den Bussen mit den Anhängern auf der Westerberg-Linie (BusPlus) ist dies auch aus Gründen der Fahrgastsicherheit notwendig, damit der Fahrer auch den hinteren Bereich bzw. den Anhänger einsehen kann.

[socialpoll id=“2331684″]

An dieser Umfrage können Sie auch ANONYM teilnehmen (ohne Facebook, Google+ oder Twitter-Account). Einfach beim Voten auf den Textlink „Anonym stimmen“ klicken!

Symbolbild, Quelle: YouTube
Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann gründete die HASEPOST 2011 unter dem Titel "I-love-OS", die Ursprungsidee reicht aber auf das bereits 1996 gestartete Projekt "Loewenpudel.de" zurück. Direkte Durchwahl per Telefon: 0541/385984-11

aktuell in Osnabrück

Panthers gewinnen gegen Freiburg nach furioser Aufholjagd

Basketballkrimi in der Osnabrücker Wüste. Am Sonntagnachmittag trafen die Girolive Panthers auf die Eisvögel aus Freiburg. Nach einer furiosen Aufholjagd...

Auto kracht gegen Laterne in Osnabrück

In der Nacht zum heutigen Sonntag, den 17.10.2021, ist in Osnabrück ein PKW gegen eine Laterne am Petersburger Wall...




Lehrerverband fordert Schulsanierungsprogramm

Foto: Abgeschlossenes Schultor, über dts Berlin (dts) - Der Deutsche Lehrerverband fordert ein Schulsanierungsprogramm von der nächsten Bundesregierung in...

Polizeigewerkschaft verlangt Grenzkontrollen nach Polen

Foto: Grenzpfosten an der Oder, über dts Berlin (dts) - Die Bundespolizeigewerkschaft fordert die Einführung von "temporären Grenzkontrollen nach...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen