Aktuell 🎧Video: Nur 800 Gramm Sprengstoff – der Schornstein vom...

Video: Nur 800 Gramm Sprengstoff – der Schornstein vom Limberg ist Geschichte

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Der Schornstein des alten Heizkraftwerks auf dem Limberg war mit 40 Metern Höhe eine der letzten großen und sichtbaren Erinnerungen daran, dass hier einmal ein riesiges Kasernen-Areal der britischen Armee war. Nur 800 Gramm Sprengstoff verwandelten den schon lange nicht mehr benötigten Kamin in einen Haufen alter Steine.

Der Sprengmeister begann zu zählen und wenige Sekunden später lag der 40 Meter hohe Schornstein, der viele Jahre über den Limberg ragte, am Boden – zerschmettert in seine einzelnen Ziegel. Damit verschwindet ein weiterer Teil des ehemaligen Kasernengeländes der Briten in der Dodesheide. Aus der mit 70 Hektar ehemals größten Kaserne in der Stadt wird ein Park für Gewerbe Freizeit und Sport.

video

Sprengmeister macht auch die ganz großen Jobs

Für Sprengmeister Michael Schneider war es nicht das größte Objekt seiner Karriere. Er brachte auch die A45-Talbrücke Rinsdorf (hier die spektakuläre Sprengung im Video) zu Boden – und auch das in einer perfekten Sprengung. Trotzdem war er unübersehbar erleichtert. „Die Sprengung ist super gelaufen. Der Schornstein ist genau in die Richtung gefallen, die wir ihm vorgeben haben. Letztendlich ist aber das Wichtigste von allem, dass es keine Schäden gab.“

Sprengmeister Michael Schneider
Sprengmeister Michael Schneider vor einem seiner eher kleineren Projekte, Foto: Pohlmann

Der Schornstein gehörte zu einem Heizkraftwerk, das aber schon längst abgerissen wurde – wie vieles andere auch. Das Gelände wird immer mehr zu einer weiten Fläche, auf der in immer näherer Zukunft Gewerbe angesiedelt wird, begleitet von Sport- und Freizeitflächen.

Alte Steine werden recycelt

Zwei Tage benötigte das Team um Michael Schneider. In 17 Bohrungen wurden 800 Gramm Sprengstoff untergebracht, die den Schornstein schließlich auf die Seite legten. Jetzt werden die Überreste penibel sortiert, um die Wertstoffe sorgfältig zu recyceln.

Mit Material der Stadt Osnabrück



Hasepost
Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.
 

aktuell in Osnabrück

Entlastung für die Osnabrücker Tafel: Stadt Osnabrück verzichtet auf 15.000 Euro im Jahr

Die Stadt Osnabrück entlastet die Osnabrücker Tafel! Einem entsprechenden Antrag stimmte der Stadtrat am Dienstag (27. September) mit den...

Nächster Wechsel bei den Grünen im Stadtrat: Loreto Bieritz ersetzt Dr. Michael Kopatz

Oberbürgermeisterin Katharina Pötter begrüßt Loreto Bieritz per Handschlag im Stadtrat. / Foto: Guss Bereits in der letzten Sitzung des Stadtrats...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen