Deutschland & die Welt VfL Wolfsburg und Geschäftsführer Allofs beenden Zusammenarbeit

VfL Wolfsburg und Geschäftsführer Allofs beenden Zusammenarbeit

-


Foto: Fans des VfL Wolfsburg, über dts

Wolfsburg (dts) – Der VfL Wolfsburg und Geschäftsführer Klaus Allofs beenden ihre Zusammenarbeit. Dies sei das Ergebnis einer Situationsanalyse, die das Präsidium des Aufsichtsrats vorgenommen habe, sowie von Gesprächen mit Allofs selbst, teile der Verein am Montag mit. “Dieser Schritt war reiflich überlegt, ist uns aber eingedenk der Leistungen von Klaus Allofs für den Verein und unseres guten persönlichen Verhältnisses zu ihm nicht leichtgefallen”, so Francisco Javier Garcia Sanz, Vorsitzender des Aufsichtsrats der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH. “Doch gerade vor dem Hintergrund des akuten Abstiegskampfes galt es, eine Entscheidung für die Zukunft des VfL Wolfsburg zu treffen.”

Allofs war seit November 2012 Geschäftsführer Sport und Kommunikation beim VfL Wolfsburg. Der VfL steht nach 14 Spieltagen in der 1. Bundesliga mit zehn Punkten auf dem 15. Tabellenplatz.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Zahl der Corona-Neuinfektionen in der Region Osnabrück gegenüber Vorwoche mehr als halbiert

Auch wenn die Zahlen nach dem Jahreswechsel schwierig zu interpretieren sind, zeigt sich dennoch aktuell ein Trend, der geeignet...

Wie Frank Henning Oberbürgermeister von Osnabrück werden will

Glaubt man der offiziellen Geschichte, die Frank Henning am Freitag assistiert vom Osnabrücker SPD Vorsitzende Manuel Gava präsentierte, dann...

Merz bekommt auf CDU-Parteitag knapp die meisten Stimmen – Stichwahl gegen Laschet

Berlin (dts) - Auf dem CDU-Parteitag hat Friedrich Merz bei der Wahl zum Parteivorsitz im ersten Wahlgang knapp die...

Altkanzler Schröder kritisiert neuerdings Russland

Foto: Gerhard Schröder, über dts Berlin (dts) - Altkanzler Gerhard Schröder hat die Einverleibung der Krim als "klaren Bruch...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen