4.5 C
Osnabrück
Donnerstag, Dezember 12, 2019


Landkreis Verfolgungsjagd mit Kind im Auto

Verfolgungsjagd mit Kind im Auto

-



Am Sonntag, den 28. Juli gab es auf der A1 eine Verfolgungsjagd. Mit im Auto saß die sechsjährige Tochter des 33-jährigen Fahrers.

Sonntagmittag, gegen 12 Uhr, haben Beamte der Autobahnpolizei auf der A1, zwischen Bramsche und Neuenkirchen-Vörden, versucht einen weinroten Renault Megane Scenic mit französischem Kennzeichen anzuhalten. Der Renaultfahrer ignorierte die Anhaltezeichen und fuhr weiter auf der A1 Richtung Bremen. Dabei gefährdete er vor der Anschlussstelle Neuenkirchen-Vörden andere Autofahrer, indem er mit mehr als 160 km/h rechts an ihnen vorbeifuhr. Es kam mehrfach zu „Beinah-Unfällen“.

Die Tochter mit im Auto

Die Verfolgungsfahrt endete auf einem abgeernteten Getreidefeld, wo der Fahrer das Auto stehen ließ und zu Fuß weiter flüchtete. Seine 6-jährige Tochter ließ der Mann im Pkw zurück. Der Flüchtende konnte von der Polizei gestellt werden. Nach ersten Ermittlungen ist sein Auto weder zugelassen, noch versichert oder versteuert. Die Mutter des 6-jährigen Mädchens wurde informiert, um das Kind abzuholen.

Bereits im Vorfeld zur Fahndung ausgeschrieben

Der 33-jährige Kosovare war zur Festnahme ausgeschrieben, zwecks Abschiebung. Er war bereits am 17. Juli 2019 abgeschoben worden, aber offensichtlich wieder eingereist. Der 33-Jährige wurde festgenommen, sein Führerschein beschlagnahmt.


Die Autobahnpolizisten bitten diejenigen Autofahrer, die am Sonntagmittag durch den weinroten Renault Megane Scenic auf der A1 (Richtung Bremen) gefährdet wurden, sich unter 0541 327 2415 zu melden.

Polizei Pressestelle
Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: Diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht durch uns gekürzt. Wir halten ungefilterte Berichterstattung für wichtiger als politische Korrektheit.

 

aktuell in Osnabrück

X-Mas-Truck bringt Geschenke nach Osnabrück

Vorzeitige Weihnachtsfreuden für rund 200 Kinder der Standorte Osnabrück und Bramsche der Landesaufnahmebehörde Niedersachsen: Bereits zum zweiten Mal brachte...

Autonomer Minibus „Hubi“ erprobt den Nahverkehr der Zukunft in Osnabrück

Elf, sieben, vielleicht auch nur vier Jahre? So ganz sind sich Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, Werner Linnenbrink, Leiter Mobilitätsangebot bei...

 

VZBV: Insolvenzschutz für Pauschalreisende muss deutlich steigen

Foto: Mallorca-Touristin, über dts Berlin (dts) - Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hält eine deutliche Aufstockung der Insolvenzschutzversicherung für Pauschalreisende...

VZBV: Insolvenzschutz für Pauschalreisende muss deutlich steigen

Foto: Mallorca-Touristin, über dts Berlin (dts) - Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hält eine deutliche Aufstockung der Insolvenzschutzversicherung für Pauschalreisende...
- Advertisement -

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code