Deutschland & die Welt Verfassungsschutz überprüft Hunderttausende Flüchtlinge

Verfassungsschutz überprüft Hunderttausende Flüchtlinge

-




Foto: Bundeskriminalamt (BKA) und Bundesamt für Verfassungsschutz, über dts

Berlin (dts) – Die Landesämter für Verfassungsschutz müssen auf Bitten anderer Behörden immer mehr Personen, insbesondere Flüchtlinge, hinsichtlich extremistischer Auffälligkeiten oder anderer Sicherheitsrisiken überprüfen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf mehrere Landesämter. In Nordrhein-Westfalen stieg die Zahl der entsprechenden Abfragen 2017 demnach auf mehr als 245.000, gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 14 Prozent.

In Baden-Württemberg wurden 149.000 Personen durchleuchtet, fast 25 Prozent mehr als 2016. In Bayern fiel der Anstieg laut Focus mit gut 77 Prozent noch deutlicher aus. Dort kontrollierte der Verfassungsschutz 2017 mehr als 148.000 Personen, im Jahr zuvor waren es 83.500. Bei den meisten überprüften Personen handelte es sich laut Focus um Ausländer, die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) als Asylbewerber anerkannt wurden und die dann in den Bundesländern einen Aufenthaltstitel beantragen. Vor der Erteilung muss die zuständige Ausländerbehörde die Personen unter anderem vom Verfassungsschutz durchleuchten lassen. In Nordrhein-Westfalen betraf das 126.000 Fälle, in Hessen 89.000, in Baden-Württemberg 74.000.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

OS-Radio 104,8 bleibt feste Größe in Region Osnabrück       

Der lokale Bürgerfunksender OS-Radio 104,8 erhält nach Ende der bis 2021 laufenden Lizenz für weitere zehn Jahre die Sendelizenz....

Gelebte Vielfalt – das StadtGalerie Café

Das StadtGalerie Café in der Altstadt bietet Menschen mit und ohne Behinderung die Möglichkeit in einem freundlichen Umfeld Hand...

Grüne fordern Beobachtung von AfD durch Verfassungsschutz

Foto: Journalisten bei der AfD, über dts Berlin (dts) - Die Grünen fordern nach dem rassistisch motivierten Anschlag von...

NATO-Generalsekretär warnt vor Russlands neuen Atomwaffen

Foto: Fahne von Russland, über dts Brüssel (dts) - NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat vor der Gefahr durch russische Hightech-Atomwaffen...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code