Deutschland & die WeltVerarbeitendes Gewerbe verzeichnet im Oktober mehr Aufträge

Verarbeitendes Gewerbe verzeichnet im Oktober mehr Aufträge

-


Foto: Industrieanlage, über dts

Wiesbaden (dts) – Der preisbereinigte Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe ist im Oktober 2017 saison- und arbeitstäglich bereinigt um 0,5 Prozent höher gewesen als im Vormonat. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Mittwoch mit. Die Bestelltätigkeit übertraf damit zum dritten Mal in Folge den Höchststand beim Auftragseingangsvolumen, der im November 2007 vor Ausbruch der Wirtschafts- und Finanzkrise erreicht worden war.

Für September 2017 ergab sich nach Revision der vorläufigen Ergebnisse ein Anstieg von 1,2 Prozent gegenüber August 2017 (vorläufiger Wert: + 1,0 Prozent). Der preisbereinigte Auftragseingang ohne Großaufträge im Verarbeitenden Gewerbe lag im Oktober 2017 saison- und arbeitstäglich bereinigt um 1,0 Prozent niedriger als im Vormonat. Im Oktober 2017 erhöhten sich die Aufträge aus dem Inland im Vergleich zum Vormonat um 0,4 Prozent, die Auslandsaufträge stiegen um 0,5 Prozent. Dabei verringerten sich die Auftragseingänge aus der Eurozone um 1,2 Prozent, die Auftragseingänge aus dem restlichen Ausland nahmen dagegen um 1,6 Prozent gegenüber September 2017 zu. Bei den Herstellern von Vorleistungsgütern lag der Auftragseingang im Oktober 2017 um 0,4 Prozent niedriger als im Vormonat. Bei den Herstellern von Investitionsgütern gab es einen Zuwachs von 0,9 Prozent. Im Bereich der Konsumgüter stiegen die Aufträge um 0,6 Prozent. Der preisbereinigte Umsatz im Verarbeitenden Gewerbe lag nach vorläufigen Angaben im Oktober 2017 saison- und arbeitstäglich bereinigt um 2,1 Prozent niedriger als im Vormonat, teilten die Statistiker weiter mit. Für September 2017 ergab sich ein Rückgang von 1,2 Prozent gegenüber August 2017 (vorläufiger Wert: – 1,8 Prozent).

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Tierische Inventur: Wie zählt der Zoo Osnabrück eigentlich Fische, Ameisen oder Korallen?

Inventur im Zoo: Katja Lammers (wissenschaftliche Mitarbeiterin im Zoo Osnabrück) zeigt, wie die Tierpfleger die Zebras zählen. /Foto: Ina...

Pressesprecherin des RKI spricht mit Osnabrücker Studierenden

16 Personen in 15 Video-Fenstern: Die Studierenden des Bachelors Kommunikationsmanagement am Campus Lingen der Hochschule Osnabrück freuten sich, zusammen...




Depressionshilfe beklagt Maßnahmenfolgen für psychisch Erkrankte

Foto: Klinik für Psychiatrie, über dts Berlin (dts) - Die Stiftung Deutsche Depressionshilfe sieht die Auswirkungen der Maßnahmen zur...

Mittelstand: Lohnfortzahlung bei Impfverweigerern einschränken

Foto: Schreibtisch, über dts Berlin (dts) - Der Mittelstand sieht im drohenden Wegfall der Entgeltfortzahlung für nicht vollständig Geimpfte...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen